Scarpa Furia Kletterschuhe – Test

Scarpa Furia ist nun nicht mehr wirklich brand neu auf dem Markt, doch bis her hatte ich keine Zeit diese Kletterschuhe zu testen. In kürze wird hier ein vollständiger Testbericht erscheinen. Die Bilder mit ein Paar Kommentaren und den wichtigsten Infos kann man jetzt schon bestaunen.

Da sind sie die (Stand 2015) weichsten Kletterschuhe von Scarpa

Da sind sie die (Stand 2015) weichsten Kletterschuhe von Scarpa

Furia hat eine absolut ordentliche Vorspannung - die braucht er auch um im Überhang zu performen

Furia hat eine absolut ordentliche Vorspannung – die braucht er auch um im Überhang zu performen

Am ehesten mit dem Leisten von Boostic verwandt aber ich finde, dass er schmaler ist

Am ehesten mit dem Leisten von Boostic verwandt aber ich finde, dass er schmaler ist

Ich finde Furia übertrumpft den alten Booster in Sachen Vorspannung etwas

Ich finde Furia übertrumpft den alten Booster in Sachen Vorspannung etwas

Hier noch mal im Vergleich: Furia deutlich banniger, spitzer und ägyptischer geschnitten

Hier noch mal im Vergleich: Furia deutlich bananiger, spitzer und ägyptischer geschnitten

Furia´s Zehenbox wirkt flacher

Furia´s Zehenbox wirkt flacher

Vorspannung und Downturn suchen bei Scarpa ihres Gleichen

Vorspannung und Downturn suchen bei Scarpa ihres Gleichen

Ich denke die Lippe hier hat nichts mit dem

Ich denke die Lippe hier hat nichts mit dem „Einhack-Hilfe“ zu tun. Diese soll die Verformung bei Belastung in Grenzen halten

Die Ferse ist sehr tief geschnitten, was zusammen mit dem weichen Material im hinteren Bereich Achillessehne kaum belastet. Endlich ist die Ferse voll gummiert!

Die Ferse ist sehr tief geschnitten, was zusammen mit dem weichen Material im hinteren Bereich Achillessehne kaum belastet. Endlich ist die Ferse voll gummiert!

Toe-Hook Patch ist ein Eins mit dem Randgummi und ist sehr sinnvoll verarbeitet

Toe-Hook Patch ist Eins mit dem Randgummi und ist sehr sinnvoll verarbeitet

Hier sieht man das mein großer Zeh im Furia kaum aufgestellt wird

Hier sieht man das mein großer Zeh im Furia kaum aufgestellt wird

Passform und Größe – Kletterschuhe Scarpa Furia

Bei Scarpa habe ich zwei akzeptable Größen: 42 EU und 41,5. Ähnlich wie beim Booster S macht bei mir im Falle von Furia 41,5 EU am meisten Sinn. Der Schuh sitzt optimal eng und hat nirgends Luft. Eine 41 EU wäre zu kurz und 42 EU in jede Richtung zu groß. Furia stellt meinen großen Zeh nicht bis kaum auf, somit sitzt er für mein subjektives Empfinden nicht optimal an meinem Fuß. Die Kletterer mit längerem großen Zeh und ägyptischen Zehenform werden jedoch begeistert sein. Was das Komfort angeht ist Furia wirklich an der Spitze – die oft zitierte Socke ist hier wirklich der einzig sinnvolle Vergleichsgegenstand. Schon Wahnsinn wie bequem die Kletterschuhe „out of the box“ mittlerweile geworden sind. Früher hielt ich Scarpa Mago für das Maximum an Komfort, aber der ist pure Qual verglichen mit dem Furia. Leider geht dieser durch die Verringerung der Materialstärke  erzielte Komfort zu Kosten der Stabilität. Leute die Boostic zerrissen bekommen müssen beim Furia wirklich aufpassen! Mir persönlich ist Komfort von ersten Minute an mehr Wert als Kletterschuhe in denen man wochenlang leiden muss bis die sich endlich ausreichend angepasst haben. Leider muss man sich momentan zwischen Haltbarkeit und Komfort entscheiden, aber so lange Geld nicht die Rolle spielt kann ich Scarpa Furia nur empfehlen.

Hier sieht man die Zehenbox aus einem

Hier sieht man die Zehenbox aus einem „Guss“

Die Spitze ist gut pointiert und präzise

Die Spitze ist gut pointiert und präzise

Von der Verarbeitung war Furia das Schlechteste was ich von Scarpa je gesehen habe. Rein optische Mängel

Von der Verarbeitung war Furia das Schlechteste was ich von Scarpa je gesehen habe. Rein optische Mängel

Klebereränder die man von Scarpa so nicht kennt! :-/

Klebereränder die man von Scarpa so nicht kennt! :-/

Die Ferse ist schmal und passt mir sehr gut

Die Ferse ist schmal und passt mir sehr gut

Wirklich schmal ist auch dieses Scarpa Modell nicht!

Wirklich schmal ist auch dieses Scarpa Modell nicht!

Das neuartige Spannungssystem, welches die herkömmliche Zwischensohle ersetzt

Das neuartige Spannungssystem (PCB-Tension), welches die herkömmliche Zwischensohle ersetzt

Randgummi ist dünn und weich - das sichert Komfort!

Randgummi ist dünn und weich – das sichert Komfort!

Insgesamt wirkt der ganze Kletterschuhe etwas fragil - dafür aber sehr leicht!

Insgesamt wirkt der ganze Kletterschuhe etwas fragil – dafür aber sehr leicht!

Fazit: Scarpa Furia Kletterschuhe – Test

Scarpa Furia ist der weichste Kletterschuh von Scarpa. Dagegen wirken Slipper wie Instinct S und Stix (neu) wie richtige harte Kletterschuhe! Spontan hat mich Furia an Five Ten Team erinnert. Unter dem Strich lässt er sich jedoch besser als Team klettern, das Treten mit dem Furia ist präziser und Belasten von Tritten mit weniger Anstrengung verbunden. Scarpa Furia ist teuer. Beim Hooken weist Furia keine Schwächen auf. Das Steigen in senkrechten Wänden mit ganz kleinen Tritten, ist zwar möglich, erfordert aber eine gehörige Portion Kraft im Fuß. Ob man diese beim Klettern mit dem Furia aufbaut oder eher seine Grundgelenke am Zeh überlastet ist individuell unterschiedlich. Furia bietet somit Chance und Risiken beim Routenklettern. Beim Bouldern ist er optimal und entspricht dem heutigen Standart im Bereich der modernen Bolderschuhe.

Machen wir uns nichts vor, bei derart dünnem Material und Sohle aus XS Grip2 kann man kein überdurchschnittliche Haltbarkeit erwarten. Die Kletterer die dieses Modell bereits intensiv nutzen, mögen mich eines besseren belehren. Für mich bleibt Furia eine super Ergänzung für das Bouldern und spezifische Routen, ob man diesen Kletterschuh oder gar noch eine weichere(!) Version (Scarpa Drago) braucht, muss jeder wie immer für sich entscheiden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 19 Kommentare

Neue Kletterschuhe 2016 – Outdoor 2015

Friedrichshafen ich komme…. Nach der Pause im Jahr 2014 habe ich ein 8 Std Slot genutzt, um sich auf der Outdoor Messe 2015 umzusehen und alles „about new climbingshoes 2016“ zu erfahren. Zu berichten gibt es erstaunlicherweise eine Menge, da viele Hersteller ganz fleißig waren. Da ich nicht auf der ISPO war, kann ich nicht sagen ob die einen oder anderen Kletterschuhe doch Schnee von gestern sind.

Neue Scarpa Kletterschuhe 2016

Scarpa hat ein neues Modell namens Drago vorgestellt. Dieser ist (tatsächlich) noch weicher als Scarpa Furia und folgt dem Trend von super weichen Kletterschuh-Socken wie ihn Five Ten mit dem Team VXI gesetzt hat. Klar ist, dass diese Kletterschuhe für das Bouldern am Limit des Limits gemacht sind.

Hübsch ist Drago nicht wirklich

Hübsch ist Drago nicht wirklich

Mehr Gummi oben drauf geht nicht - geil..!

Mehr Gummi oben drauf geht nicht – geil..!

Scarpa Drago Kletterschuhe sind eher nicht so breit

Scarpa Drago Kletterschuhe sind eher nicht so breit

Der neue Vapor V ist ja schon eine Weile auf dem Markt. Ist er jetzt nun steifer oder weicher geworden? Auf jeden Fall ist er jetzt komfortabler!

Sieht jetzt besser aus!

Sieht jetzt besser aus!

Vapor Lace wurde verbessert und meiner Meinung nach mit einem alten Bekannten gekreuzt. So wie ich das sehe ist der Leisten vorne auf jeden Fall von Scarpa Spectro. Interessant, denn genau darüber haben ich mit dem Heinz beim letzten mal gesprochen … ich fand den Spectro insgesamt besser! Mal sehen was an der Vermutung dran ist!

So sieht fällt nichts auf

So sieht fällt nichts auf

Hier alles wie beim Vapor Lace

Hier alles wie beim Vapor Lace

Vorne ist Vapor L jetzt spitzer und etwas ägyptischer geschnitten

Vorne ist Vapor L jetzt spitzer und etwas ägyptischer geschnitten

Einige Details (ich sag nur Exoskeleton…) im Video von Epik TV.

Neue La Sportiva Kletterschuhe 2016

La Sportiva bringt drei nennenswerte Neuheiten auf den Markt. Das erste Modell heisst Skwama (???) schlägt meiner Einschätzung nach in die gleiche Kerbe wie Five Ten Hiangle. Halle, Performance, Überhang, robust, günstig. Alles reine Vermutungen aufgrund der optischen Analyse. Könnte aber auch ein Miura VS zum Bouldern sein… Kletterschuh sieht insgesamt sinnvoll aus – ich bin gespannt!

Solution für arme...

Solution für arme…

Eigentlich hat Skwama alles was man benötigt

Eigentlich hat Skwama alles was man benötigt

Nicht zu schmale Kletterschuhe - sehr fein

Nicht zu schmale Kletterschuhe – sehr fein

Dieses Loch kann alles bedeuten, von Gewichtsparen bis mehr Flexibilität

Dieses Loch kann alles bedeuten, von Gewichtsparen bis mehr Flexibilität

Die Ferse sieht sehr cool aus

Die Ferse sieht sehr cool aus

Ein weiteres Modell bietet allen die mit Oxygym und Oxygen bei der Performance an die Grenze stoßen, ein Paar Kletterschuhe für die nächste Schwierigkeitsdimension. Diese Kletterschuhe hören auf den Namen Otaki und existieren in Ausführungen „Mann“ & „Frau“. Ist denke diese sind noch eine Stufe unter der Performance von Skwama und erinnern etwas an Katana.

Otaki für Herren - an den Farben erkennt man das nicht

Otaki für Herren – an den Farben erkennt man das nicht

P3 - Satt aber weniger Downturn

P3 – Satt aber weniger Downturn als Skwama

Die Form ist etwas zwischen Solution und Katana

Die Form ist etwas zwischen Solution und Katana

Toe-Hook Patch ist ein Fake... fühlt sich nicht nach Gummi an

Toe-Hook Patch ist ein Fake… fühlt sich nicht nach Gummi an

Ferse nicht voll gummiert - leider

Ferse nicht voll gummiert – leider

Otaki women, schmaler, low volume use

Otaki women, schmaler, low volume use

Das gleiche in grün

Das gleiche in grün

Interessante Sohlenform

Interessante Sohlenform

Frauenfüße sind bekanntlich schmaler

Frauenfüße sind bekanntlich schmaler

Wer sich über den grünen Katana gefreut hat, wird auch bei diesem Anblick glücklich sein. Unterschiede in Form etc? Eine Vermutung: rosa/pink wirkte schmaler als der klassische Cobra…

Juhu - Farbe

Juhu – Farbe

Mehr Infos zu La Sportiva Kletterschuhen in einem VIDEO aus UK.

Neue Five Ten Kletterschuhe 2016

Five Ten hat nun endlich das gemacht, was ich mir seit dem Test vom alten Quantum gedacht habe. Sohlensteifigkeit erhöht und Downturn beibehalten. ENDLICH!!! C4 Gummi rundet diese Entwicklung ab. Man darf gespannt sein!

Endlich steifer - Quantum

Endlich steifer – Quantum

Ein weiteres Highlite sind die beiden Verton Modelle. Flache Sohle, sehr spitz und der Velcro war sehr steif. Das was man in Verton für Löcher und Platten braucht. Funktionalität und Wirksamkeit? Daumen hoch! Innovation!?? Eher nein.

So sieht old school aus

So sieht old school aus

Lace sieht ähnlich aus

Lace sieht ähnlich aus

Ein echtes Hingucker waren die Stonemaster Kletterschuhe auf dem Five Ten Stand. Durch die grellen Farben der Sohle fielen die Ausführungen für den Verleih besonders auf. Für den Fels gibt es auch eine Variante allerdings mit der klassisch-schwarzen Sohle.

Das ist bunt ... rot ist nur eine Option

Das ist bunt … rot ist nur eine Option

Soll die haltbarste Gummimischung von Five Ten sein und nicht abfärben

Soll die haltbarste Gummimischung von Five Ten sein und nicht abfärben…fühlt sich an wie ein Fahrradschlauch

Stoneman für den Fels

Stonemaster für den Fels

Neue Evolv Kletterschuhe 2016

Evolv ist berühmt dafür sehr fleißig zu sein, wenn es um die Entwicklung von neuen Kletterschuhen geht. Nexxo war letztes Jahr, dieses Jahr ist Agro (passt zur Optik) das neueste Modell aus der Sharma Signatur Reihe. Der neue Slipper mit Velcro ist viel (!!!) weicher als Nexxo und hat auf der Zehenbox noch mehr Gummi. Er ist auch wieder etwas breiter als Nexxo, was mir persönlich ganz gut taugt. Die Ausrichtung und Einsatzzweck sind klar: Bouldern.

Das sind Vorspannung und Downturn was?

Das sind Vorspannung und Downturn was?

Irgendwie erinnert mich diese Zunge und Form an ... Jet7...

Irgendwie erinnert mich diese Zunge und Form an … Jet7…

An der Ferse gibt es wie immer nichts auszusetzen

An der Ferse gibt es wie immer nichts auszusetzen

Schickes Rot was da diese Sohle

Schickes Rot was da diese Sohle „durchbricht“

Ein Paar mehr Infos zum Aufbau im Video von EpicTV. 

Shaman wurde etwas überarbeitet und verbessert. Form und Steifigkeit blieben unverändert. Velcro Nr. 1 ganz vorn wurde so modifiziert, dass es durch das Toe-Hooken nicht mehr kaputt gehen kann. Etwas mehr Flexibilität an der Seite durch das gespaltene Gummi am Seitenrand ist auch dazu gekommen. Die Farbenkombi sieht nach women aus, ist es aber nicht.

Die Spaltung entlastet den Fuß vom Druck

Die Spaltung entlastet den Fuß vom Druck

Toe-Hook Patch wurde auch etwas angepasst

Toe-Hook Patch wurde auch etwas angepasst

Neue Red Chili Kletterschuhe 2016

Red Chili bringt auch ein neues Modell Atomyc auf den Markt, wen wundert es, das es sich um ein Singlevelcro Boulderschuh handelt? Der Trend ist eben da…

Die Optik passt bei Red Chili immer

Die Optik passt bei Red Chili immer

Die Form sieht viel versprechend aus

Die Form sieht viel versprechend aus…

Neue Kletterschuhe Ocun 2016

Ocun bringt wie schon Scarpa, La Sportiva, Red Chili und Evolv ein Singlevelcro Modell ins Rennen. Diese Kletterschuhe basieren auf dem Ozone Leisten, höre auf den Namen Oxy und verfügen über Zwischensohlen verstärkten Downturn. Alles in einem optimal zum Bouldern. Man darf gespannt sein.

Oxy ist giftig grün

Oxy ist giftig grün

Ordentlich weiches Gummi auf der Oberseite lassen Vorfreude aufkommen

Ordentlich weiches Gummi auf der Oberseite lassen Vorfreude aufkommen

Die Breite ist mittel bis schmal

Die Breite ist mittel bis schmal

Neue Tenaya Kletterschuhe 2016 

Tenaya setzt im Performance Bereich ein neues Modell an die Spitze: Iati. Diese Kletterschuhe sollen steifer sein, als Tarifa und Oasi und auch über mehr Vorspannung verfügen. Die Breite des Leistens ist auch etwas größer geworden – Gott sei Dank! Ein weiterer Spitzenkandidat wirkt für das nächste Jahr bereits schon entwickelt. Respekt!

Farblich gefällt er mir von allen bis jetzt am besten

Farblich gefällt er mir von allen bis jetzt am besten

Form ist dem Oasi sehr ähnlich aber ein Tick breiter

Form ist dem Oasi sehr ähnlich aber ein Tick breiter

Optisch und formtechnisch ist Iati nichts wirklich neues!

Optisch und formtechnisch ist Iati nichts wirklich neues!

durchgehend steife Sohle

durchgehend steife Sohle

Das war es schon. Solltet ihr noch Infos besitzen oder Fehler gefunden haben bitte einfach melden.

Veröffentlicht unter Previews | 15 Kommentare

Neue Scarpa Kletterschuhe 2016 – Vapor X

Kletterschuhe der Zukunft gesichtet

Das Volumen könnte kleiner geworden sein...

Das Volumen könnte kleiner geworden sein…

Bereits auf der Outdoor 2013 sagte der Heinz zu mir, dass er den Vapor V überarbeiten wollte, um die Ferse etwas angenehmer für die Achillessehne zu machen. Nun habe ich einen möglichen Nachfolger des Scarpa Vapor V bei einem gesponsertem Athleten (Cedrik Lachat). Wer die Abenteuer von Cedric etwas verfolgt, weiß das er gerne mit dem Vapor unterwegs ist.

Neue Scarpa Kletterschuhe 2015 / 2016?

Scarpa Vapor X sh3

Ganz so weich sehe die Kletterschuhe hier nicht aus

Die neue Version (möglicher Name nach Techno X und Force X) – Vapor X hat wohl neben der angenehmeren Ferse noch ein Tos-Hook Patch bekommen, was ihn zu einem NOCH besseren Boulderschuh machen würde. Es bleibt zu hoffen, dass der Leisten unverändert geblieben ist und diese Kletterschuhe nun insgesamt perfekter geworden sind. Zur Erklärung: oft verbessert der Hersteller eine Schwäche tatsächlich und mach die andere noch schlimmer oder es bleibt beim gleichen…

Scarpa Vapor X Kletterschuhe in Aktion

Beim Bouldern gibt es nun dank Tos Hook Patch kein Halt mehr

Beim Bouldern gibt es nun dank Tos Hook Patch kein Halt mehr

In Aktion sind die neuen Kletterschuhe im unten aufgeführten Video bei min 7:09 zu sehen! Ich garantiere natürlich für nichts, aber meiner Einschätzung nach werden wir dieses neue Modell auf der Outdoor 2015, wenn nicht schon auf der ISPO 2015 zu sehen bekommen, wo auch bereits die Booster S Kletterschuhe „vorzeitig“ vorgestellt wurden. Es bleibt abzuwarten und sich ein klein wenig heimlich zu freuen!

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 5 Kommentare

La Sportiva Kletterschuhe Beratung

How To – La Sportiva Kletterschuhe

Logo La SportivaEndlich greift La Sportiva „meine Gedanken“ im Hinblick auf Kundenberatung auf und beschert uns eine Klassifikation, dank der wir Kletterer nun besser in der La Sportiva Produktpalette und somit ein Stück weit im gesamten Kletterschuh-Jungel, durchblicken können. Leider ist die Kategorisierung eher grob und geht weniger auf die vielen Spezifikationen der einzelnen Fußformen und deren Variationen ein. Leider ist nicht jeder breite Fuß germanisch und hat quadratische Zehenform und nicht jeder Fuß mit ägyptischen Zehenform ist gerade und passt in symmetrische Kletterschuhe. Für den Anfang aber nicht schlecht und für die Masse der „Suchenden“ absolut ausreichend.

Filtern der La Sportiva Kletterschuhe

Auf der Homepage wird zwischen breiten und schmalen Modellen unterschieden.

Im Bereich der Performance unterscheidet La Sportiva zwischen:

  1. Performance
  2. Allround
  3. Halle (dort findet man die gesamte neue Gym-Linie 2014 wieder)
  4. Andere (bisher nur der Kinder Kletterschuhe und der Schuh für Eisklettern)

Weiterhin kann man die Auswahl nach Technologien und Gummimischungen filtern. Dies stellt aus meiner Sicht jedoch eher ein nettes Überblicksfeature dar.

Sehr interessant finde ich die Übereinstimmungen in meinen Angaben zu den Breiten der jeweiligen Modellen und der La Sportiva Einordnung. So ist Futura schmaler als Speedster. Dies wurde von mehreren Leuten in den Kommentaren zum Speedster und Futura leider nicht bestätigt.

In den folgenden (englisch vertonten – natürlich kommt die „Wahrheit“ nur im italienischen Original so richtig an das Tageslicht) Videos erklärt Pietro Dal Pra worauf es bei der Wahl der PASSENDEN Kletterschuhe ankommt.

Teil 1 – Allgemein (Vorstellung der 3 wichtigsten Faktoren)

Teil 2Fußform

Teil 3Größenwahl

Teil 4 – Abhängigkeit vom Einsatzbereich

Fazit: Sehr gut La Sportiva – weiter so! Wir brauchen mehr Details, mehr Input und noch mehr Video Tips. Five Ten, Scarpa, Evolv, Boreal … zieht bitte auch mit – dann muss ich in Zukunft nicht mehr so viel Text produzieren..!

PS: ANSCHEINEND SCHALTET JETZT WORDPRESS SELBST WERBUNG – und ich kann NICHTS machen. Für 100$ würde sie das wohl lassen. Echt Schade, versuche ich hier doch eine Werbefreie Plattform zu bieten :-/

Veröffentlicht unter Rundum, Uncategorized | 3 Kommentare

Neue Kletterschuhe 2014 – Outdoor 2013

News from the Outdoor 2013

News from the Outdoor 2013

Outdoor 2013 in Friedrichshafen, diesmal war ich wieder vor Ort um für Euch (und natürlich zur Befriedigung meiner eigenen Neugier) nach den neuen Kletterschuhen zu schauen und die eine oder andere Information abzugreifen. Es war wie immer ein Kampf gegen die Zeit, Ermüdung der Wahrnehmungskanäle und gegen die globale Reizüberflutung. Dies mal war ich gut vorbereitet gestartet und habe mir im bereits vorfeld mit der Outdoor App einen Plan gemacht. Schlappe 5 Stunden später saß ich wieder im Auto unterwegs nach Hause – mein Kopf war voll mit Informationen und Impressionen, die es jetzt loszuwerden gilt. Der Trend auf der Outdoor 2013 war irgendwie dem Thema Farbe gewidmet. Egal ob Kleidung oder Schuhe alles war BUNT. Aber richtig BUNT! Kletterschuhe bildet davon keine Ausnahme und so wurde es meinem Auge nie langweilig vom Hersteller zu Hersteller zu pilgern und alles abzuscannen. Ich fange alphabetisch an und versuche meine gewonnenen Eindrücke in Worte und Bilder zu giessen. Ich werde hauptsächlich über Firmen berichten, die Neuigkeiten da hatten oder mich mit Informationen versorgt haben.

Andrea Boldrini

Die französische Exclusiv Kletterschuhe für den höchsten Komfort Anspruch haben nicht viele neue Modelle vorzuzeigen. Die beiden Tiger Kletterschuhe wurden überarbeitet, nun ist der Lace steifer als Velcro. Beide weisen FCS Sohle auf. Velcro kommt mit dem neuen Verschluss. Komfort in langen Routen – da ist Tiger genau richtig.

Andrea Boldrini - Kletterschuhe Made In France

Andrea Boldrini – Kletterschuhe Made In France

Andrea Boldrini_ Tigers

An der Form der Tiger hat sich anscheinend nichts geändert

Spider ist zwar nicht made in France, dafür aber günstig

Spider ist zwar nicht made in France, dafür aber günstig

In Marokko werden die Andrea Boldrini Spider hergestellt und sollen richtig erschwinglich sein. Leder statt Microfibre ist angesagt und einen richtigen Profi Verschluss hat der Spider auch noch bekommen. Zu all dem ist er sehr leicht – wenn das kein zusätzliches Argument ist..!

Boreal

Was habe ich an Gerüchten über die neuen Kletterschuhe von Boreal in die Welt gesetzt! Nun sind Sie da und oh Überraschung, es handelt sich nicht nur um einen Kletterschuh sondern um drei! Alles sind traditionsgemäß aus Leder gemacht und stellen Neuentwicklungen dar. Der erste ist Dharma und hat alles was ein Sportkletterherz begehrt: Downturn, Vorspannung, eine Wahnsinnsferse und ein ultimatives Toe-Hook Gummi. Mittelharte Zenith Sohle, verstärkt durch die dünne Mittelsohle, verspricht beste Performance. Sieht gut aus!

Boreal Dharma ist Kletterschuh zum Sportklettern

Boreal Dharma ist Kletterschuh zum Sportklettern

So muss ein Performance Kletterschuh im Jahre 2014 aussehen!

So muss ein Performance Kletterschuh im Jahre 2014 aussehen!

Boreal Dharma Ferse

Die Ferse sieht formtechnisch PERFEKT aus

Das nenne ich Downturn bei einem Kletterschuh

Das nenne ich Downturn bei einem Kletterschuh

Satori ist ein Modell welches den Falcon ersetzten und ergänzen soll. Bouldern ist der Auftrag für diese Kletterschuhe, deshalb sind sie weicher als Dharma und haben noch ne geilere Ferse. Diese erinnert mich persönlich von der Form einwenig an Solution, hat dafür aber die bewährten „Krallen“ um beim Hooken etwas tricksen zu können. Der Downturn und die Vorspannung sind ähnlich. Der Verschluss erinnert sofort an Storm, ist aber mit mehr Umlenkpunkten ausgestattet, was natürlich bessere Anpassung ermöglicht und fast schon wie eine Schnürung wirkt. Die Zunge aus Neppern ist beidseitig vernäht und gibt dem Kletterschuh eine Slipper Funktion. Auch hier kommt die neuentwickelte Gummierung der Zehenbox zum Tragen. Sie fühlt sich etwas rutschig an, was aber an einer Beschichtung liegen kann. Boreal Satori wirkt schmaler als Dharma. Tolle Arbeit Boreal.

Satori ist der Bolderspezialist

Satori ist der Bolderspezialist

Wenn das nicht grippt - was dann?

Wenn das nicht grippt – was dann?

Solution Ferse? Die Form stimmt...

Solution Ferse? Die Form stimmt…

Der dritte im Bunde heißt Boreal Marduk und ist im Prinzip der Ersatz für den Blade, welcher aus der Produktion fliegt. Dieses neue Kletterschuhmodell hat aber einen eigenen Leisten  und bekommt eine komplett neue Ferse die weg von der Vollgummierung geht. Die Zunge wurde weiter verbessert. Auch bei dem ist die Zenith Sohle obligatorisch. Na dann bin ich auf den neuen Leistenkiller gespannt!

Wie gesagt BUNT ist IN auch bei Kletterschuhen

Wie gesagt BUNT ist IN auch bei Kletterschuhen

Die Form des Morduks ist definitiv nicht die gleiche wie beim Blade

Die Form des Marduks ist definitiv nicht die gleiche wie beim Blade

Diese Ferse sieht schmaler und "traditioneller" gummiert aus

Diese Ferse sieht schmaler und „traditioneller“ gummiert aus

ClimbX

Diese Firma produziert schon lange Kletterschuhe. Die Hammer Fersen die komplett gummierten Zehenboxen all das hat MadRock seiner Zeit als erster gemacht. Jetzt machen es alle, ClimbX bleibt hart am Ball und bringt zwei komplett neue Modelle heraus: Rave und E-Motion Slipper. Der Rest der Linie wurde farbtechnisch neu aufgelegt. Rave sind Kletterschuhe im Einsteiger Bereich und haben mich von der Form her an Vapor VS erinnert. Aber nur grob… Sind dafür für US untypisch aus Leder. Ist wohl der neue Trend wie wir gleich bei Evolv sehen werden.

Rave sieht ganz passabel aus.

Rave sieht ganz passabel aus.

E-Motion Slipper ist etwas schmäler, asymmetrischer und Vorgespannter als E-Motion Velcro, welcher schon seit einer Zeit draußen ist. Auch dieser Slipper ist … richtig ! BUNT. Ein Single Velcro aus Gummi sorgt für den Verschluss. Nur warum ist die Ferse nicht wie gewohnt gummiert? Aber evtl. ändert ClimbX noch was dran, denn es war noch nicht das Produktionsmodell.

Synthetik trifft Gummi

Synthetik trifft Gummi

Die Form erinnert an Edelrid Raven ... irgendwie

Die Form erinnert an Edelrid Raven … irgendwie

ClimbX Slipper Ferse

Die Ferse ist schmal und ist angeblich mit Sohlengummi versehen, aber wohl nur hinten

Ein Bsp. für ein Darb Upgrade - Rock It in Schwarz

Ein Bsp. für ein Darb Upgrade – Rock It in Schwarz

Da ist der E-Motion Velcro zum Vergleich

Da ist der E-Motion Velcro zum Vergleich

EB

Die französische Firma wollte keine Fotos machen lassen. Zu sehen gab es einen Velcro welcher in der Liga von Miura und Katana mitspielen soll. Sah ganz vernünftig aus, war aber keine komplette Innovation. Da EB kaum außerhalb französischer Grenzen verkauft, bleibt abzuwarten ob diese „Neuheit“ irgendwann in Deutschland auftaucht.

Edelrid

Viel gibt es bei Edelrid nicht zu berichten. Es gibt jetzt eine Hallenversion des Blizzard. Das Teil heißt Blizzard Gym und zeigt bei Abnutzung des Randgummis grüne Farbe. Hinten ist die Größe (wie schon beim Tempest) abgebildet, um beim Verleih schnell und sicher die richtige Größe rausgeben zu können.

Der Doppelte Randgummi ist der Hauptunterschied zum normalen Blizzard

Der Doppelte Randgummi ist der Hauptunterschied zum normalen Blizzard

Edelrid Blizzard Gym Ferse

Die Größe bleibt für „immer“ sichtbar, man kann die Blizzard Gym an den Anziehschlaufen zusammen Klippen

Evolv

Die kalifornische Kletterschuh Firma mit dem Werbeträger Nr. 1 (Chris Sharma) schickt drei neue Modelle ins Rennen. Alle drei haben eine Zwischensohle aus Baumwohl Fibre. Wenn man das in der Hand hält würde man das als Papier bezeichnen. Der Gummi ist die alte Entwicklung, die Leisten sind eine Neuentwicklung. Natürlich wurde es sich an bestehenden Modellen orientiert… Für die Verbesserung ist Evolv ja bekannt und diese sind nicht von der Hand zu weisen. Evolv Addict, sieht nur so aus wie Moccasym in gelb. Die Ferse ist neu und passt wirklich gut. Dr Leisten erinnert eher an Vapor als an Moccasym. Das Gummiband ist dafür 1 zu 1 wie beim Mocc. Dennoch: das Ding sitzt gut und Leder ist einfach nur geil!

Evolv Addict Slipper as

Evolv Addict ist ein Slipper aus Leder, ganz cooles Teil!

Evolv Addict Slipper vv

Nicht ganz so breit, aber Leder ist ja formbar

Evolv Addict Velcro ist steifer und stabiler. Die Ferse ist gewohnt schmal. Auch dieses Teil ist aus Leder, hat aber vorne ein Futter welches die Form verbessern soll. Auch dieser könnte für viele Kletterer interessant werden. Wenn er nicht so toll wird.

Evolv Addict Vecro as

Addict Family Member für gröbere Aufträge

Axiom hat leistentechnisch mit den Addicts nichts zu tun. Ist ein stabiler Kletterschuh. Auch hier Leder (wenn mich nicht alles täuscht).

Evolv Axiom

Flach aber asymmetrisch

Evolv Nexxo ist eher schmal, hat wenig Volumen, viel Spannung. Zehenbox ist gut gummiert. Die Ferse ist sehr schmal! Bin sehr gespannt ob ich mit meinen Haxen reinkomme… Wenn Sharma da rein kommt, wird es schon gehen. Ein Single Velcro verhindert ein Ausziehen beim Hooken.

Evolv Axxon vv

Nexxo ist so ein wenig wie V10 ?! You remember?

Evolv Axxon

Blau und Grün – die neuste Sharma Kreation

Die schmalste Ferse ever

Die schmalste Ferse ever

Evolv Kletterschuhe 2014 alle

Da ist sie die Evolv Necomer Family

Five Ten

Five Ten bringt eigentlich zwei neue Kletterschuhe heraus. Team VXi und Anasazi Guide. Doch beide stehen für mich im Schatten eines Kletterschuhs. DIE Legende, der Pinky lebt wieder! Dafür trennt sich Five Ten vom Blanco und Verde und lässt den Klassiker mit einer neuen verbesserten Ferse wieder auferstehen. Für mich persönlich ist die wichtigsten und gewichtigste Nachricht auf der Outdoor 2013 gewesen. Ich hoffe nur, dass die Form und Innenleben die gleichen bleiben. Das Gummi wird C4 bleiben. Aussage war, das bis auf die Ferse alles unberührt geblieben ist. Geil!

Five Ten Anasazi pinki

Pinky lebt – wie geil!

Die Ferse sieht ganz ok aus und ist glaub ich aus der Stonelands Ecke

Die Ferse sieht ganz ok aus und ist glaub ich aus der Stonelands Ecke

Anasazi Guide ist der bequemste Anasazi aller Zeiten. Leder mit Innefutter und C4 Sohle. Die Idee ist einfach. Unten anziehen und nach 20 Seillängen wieder ausziehen. Ob ihn so viele deutsche Händler kaufen? Wir werden sehen.

Old Shool rockt

Old Shool rockt

Nun zur Neuheit in Sachen Performance. Team VXi heißt der gelb-grüne Kletterschuh, welcher bereits im Vorfeld im Internet bekannt wurde. Dieses Teil verwendet das neue Gummi Mi5 und ist mit Abstand der weichste Schlappen den ich je in der Hand gehabt habe. Die Idee so die 5.10 er: mit jedem Teil des Kletterschuhs an der Wand kleben bleiben zu können. Das Modell ist, nach meiner Einschätzung, der schmalste Five Ten und hat das geringste Volumen. Ich weiß jetzt schon das es nichts für mich ist…

So sieht er aus der neue Giftzwerg

So sieht er aus der neue Giftzwerg

Five Ten Team VXI Ferse

Wenn das keine schmale Ferse ist

Five Ten Team VXI VO

Schmal auch vorne

Five Ten Team VXI VV

Zum Toe Hooken wird er sicher geil sein

La Sportiva

Konkrete Neuheit ist wohl der Solution für Frauen. Enger, schmaler, kleiner. Und eine eigene Farbe. Das „Herrenmodell“ hat auch ne neue Farbe… seht selbst.

Da freut sich doch das Damenherz

Da freut sich doch das Damenherz

... Und das Herrenherz ebenfalls ... warum macht man sowas?

… Und das Herrenherz ebenfalls … warum macht man sowas?

Die Hallenkletterer dürfen sich gleich über drei Modelle freuen. Einer hübscher und auffälliger als der andere und alle haben das Zeil im Namen: Gym – die Hallenpopulation. La Spotiva bringt tatsächlich eine eigene Linie nur für die Halle raus. Hadrogym ist wohl das „professionellste“ Modell. Geile Farben. Die Form auch hier – Vapor. Das Gummi XS Edge. Kunstfaser als Obermaterial. Sonst habe ich leider keine Infos da bei LA Sportiva alle Fachleute in Verkaufsgesprächen steckten. Ich denke Katana für die Halle ist wohl zutreffend.

Hydrogym ist ein Kletterschuh für die Masse

Hydrogym ist ein Kletterschuh für die Masse

Viel Luft ist garantiert

Viel Luft ist garantiert

Eine Anziehschlaufe die auf jeden Fall groß genug ist

Eine Anziehschlaufe die auf jeden Fall groß genug ist

Oxygym ist ein extrem stylischer Mainstream Kletterschuh. Der Verschluss stamm von Solution und die Zehenbox ist mit einem Netzmaterial bedeckt. Mal sehen wie der hier so in den Hallen einschlägt. Natürlich gibt es auch ein Damenmodell.

Sieht abgefahren aus

Sieht abgefahren aus

Bequem sieht er aus

Bequem sieht er aus

La Sportiva OxyGym women vv

Und hier die weibliche Version

La Sportiva OxyGym women

Andere Farben und weniger Volumen

Nytrogym ist die Version mit einer Schnürung die seitlich verläuft und extrem cool aussieht. Weitere Spezifikationen könnte die Sohlensteifigkeit sein.

La Sportiva NytroGym

Da haben die Designer richtig ALLES gegeben

La Sportiva Nytrogym Ferse

Die Ferse sieht ziemlich gut aus und ist kaum vorgespannt

La Sportiva NytroGym vv

Die Schnürung ist schnell, das Obermaterial aus Textil

Lowa

Der mutigste deutsche Outdoorschuhhersteller schickt ein weiteres Performance Modell ins Rennen. Die Kletterschuhe heißen X-Boulder und basieren auf dem Eagle. Etwas weicher, etwas mehr Downturn bei gleichem Komfort, ein Slipper mit X-Verschluss hört sich nach einem verdammt gemütlichen Boulderbegleiter.

Lowa X-Boulder as

Bin schon ganz gespannt wie der sich klettert

Lowa X-Boulder is

X-Boulder wurde schon lange vom Stefan Danker getestet

Lowa X-Boulder front

Die Inovation hier ist der Überkreuz Velcro

Lowa X-Boulder Ferse

Die Ferse passt fast perfekt

Lowa X-Boulder Downturn

Der Downturn ist stärker als beim Eagle Velcro

Mad Rock

Nach dem Shark ist nun Zeit für ein gemäßigtes Modell. Dieses trägt den Namen M5 und spielt mit dem Rennauto Image. Weniger Vorspannung, etwas gerader und bequemer geschnitten. Hat der Velcro dennoch eine Killer Ferse und ordentlich Dampf auf die Spitze. Alle wichtigen Gummierungen sind aus dem Klettergummi. Zumindest so die MadRocker.

Die Form wird durch die Spannung etwas verzerrt

Die Form wird durch die Spannung etwas verzerrt

Mad Rock M5 Ferse

Ist sicher genau so genial wie die Shark Ferse

Mad Rock M5 vv

Nette Zehenbox mit richtig gutem Gummi oben drauf

Scarpa

Neben der Auferstehung von Pinky hat mich die Auferstehung von Scarpa Stix am meisten bei der Messer gefreut. Heinz hat die Ferse verschmälert und die Zehenbox durch das Gummi an kritischen Stelle geschützt. Dazu neue Farbe, Abspeckkur und Microfibre Material im gesamten Kletterschuh. Damit ist Stix der leichteste Kletterschuh von Scarpa. ENDLICH ist er wieder da. Nach und nach werden jetzt über die Jahre die Kinderkrankheiten ausgemerzt, so dass die Modelle irgendwann richtig perfekt sind.

Scarpa Stix vo

Keine Löcher über den großen Zeh mehr!

Scarpa Stix

Ich muss sagen BUNT steht Stix gut!

Techno ist zu seiner Zeit am Komfort gescheitert. Heinz hat was dagegen unternommen und bringt den Techno X nun auch in der Damenversion für den Komfort in langen Routen raus. Vorne Lorica, hinten Leder, flach, gummierte Zehenbox für die Rissperformance und XSEdge für das stehen auf Kristallen. Diese Kletterschuhe sind schmäler als der ebenfalls gemütlicher Reflex.

Scarpa Techno women

Gelb auf der Zehenbox ist die Gummierung

Scarpa Techni

Da ist man auf jeden Fall der fescheste Alpinist in den gesamten Dolomiten

Update 14.02.2014

Auf der Outdoor hat Scarpa für mich überraschend einen überarbeiten Booster vorgestellt. Diese Kletterschuhe heißen jetzt Booster S und sind meiner Meinung nach eine Mischung zwischen dem alten Booster Leisten und dem Boostic. Booster S ist breit, weich (weicher als Instinct S?- im video sieht die Sohle sehr weich aus. Oft entspricht das Prototyp dann doch nicht genau dem Serien Produkt, deshalb müssen wir noch abwarten), flexibel und ordentlich vorgespannt. Zumal scheint der Heinz das aufgegriffen zu haben was ich mit ihm bei der Outdoor Messe diskutiert habe, denn Booster S hat neben der bewährten V-Tension eine modifizierte Bi-Tension die mit einander verbunden sind. Ich denke das kann nur geil sein! Auf alle Fälle soll Booster S schon dieses Jahr auf den Markt kommen!?

Aber seht selbst:

Zamberlan

Der italienische „Newcomer“ in Sachen Kletterschuhe bringt ein neues Modell Namens Tattica. Dieses soll Einsteiger gerecht geformt und konstruiert sein und über den notwendigen Komfort verfügen. Natürlich auch als Frauenmodell in rot. Nicht ganz so neu ist das Modell Italica. Dieses ist das höchste der Gefühle bei Zamberlan in Sachen Performance. Nicht ganz so extrem ist das Modell Edge, welches schmaler als Tattica wirkt. Zamberlan führt eine interessante Politik, in dem Sie lieber bestehende Produkte verbessern als ständig Neue raus zu bringen. So kommt Rapida mit einem modifizierten Verschluss und einer verbesserten Präzision. Mal schauen wie sich das entwickelt, die Verarbeitung sieht jedenfalls Tip Top aus!

Zamberlan Edge

Edge ist etwas leistungsstarker als Tattica, ist aber nicht NEU

Zamberlan Ittalica is

Auch nicht neu aber bei uns unbekannt, Wer zieht sich in Dt. solche Farben an?

Zamberlan Ittalica

Grün-Rot-Weiß und dann noch der Name…

Zamberlan Rapida 1

An dem wird weiter rumgeschraubt, dank dem Austausch mit den Athleten

Zamberlan Rapida 2

Der Verschluss ist in der Mitte nicht mehr fest, sondern anpassbar

Zamberlan Tattica 1

Die Neuheit – Komfort und Sensibilität

Zamberlan Tattica women

Das Gleiche gibt es natürlich auch für die Dame

Zamberlan Vibram Branded Sohle 2

Die Sohle Branded, kenne ich so nicht – Italica ist der einzige Kletterschuh mit dieser wie geleckt angebrachten Sohle

———-

Bitte verzeiht mir wenn sich Fehler reingeschlichen haben, alles mit heißer Nadel gestrickt. Ich freue mich auf eure Meinungen!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 22 Kommentare

Kletterschuhe – Gerüchte 2014

Outdoor 2012Boreal stellt nicht den erhofften Boulderschuh vor. Wahrscheinlich ist das Produkt noch nicht so weit gewesen.

Optisch nicht das auffälligste Modell

Nun sieht man tatsächlich ein komplett anderes Modell an den Füßen der gesponsorten Kletterer aus Sachsen. Pfalz und Sachsen das sind irgendwie die Hochburgen von Boreal in Deutschland. Robert Leistner und Jule Winter sind dabei wohl die besten Werbeträger für Boreal. Jung, dynamisch und immer am Fels. Nun zog es die junge Familie aus Sachsen mit ihren Freunden in die Rocklands, wo sie an gewohnt rauen Sandsteingriffen erfolgreich angerissen haben.

Erst habe ich gedacht, dass Robert von Boreal zu Tenaya gewechselt hat, denn der Kletterschuh erinnerte mich irgendwie an den Ra. Doch bei genauem Hinsehen handelt es sich nicht um einen Tenaya Ra, sondern um ein neues Boreal Modell mit richtig viel Gummi an der Oberseite der Zehenbox. Jawohl! Endlich bei jedem Toe Hook kleben.

Zehenbox ist hoch – schon mal die halbe Miete

Der Leisten schaut etwas anders aus, als das was man von Boreal so gewohnt ist. Sehr flacher Übergang vom Rist zur Zehenbox, was das Anheben der Zehen sicher erleichtert. Sieht so aus, als hätten sich die Spanier richtig Gedanken gemacht. Klasse! Die Ferse sieht sehr schmal aus und fällt (leider) nicht durch Vollgummierung auf. Was soll´s – schauen wir mal ob Boreal 2013 was auf der Outdoor vorstellt, oder wir noch länger warten müssen.

Der Urlaub scheint jedenfalls ein voller Erfolg gewesen zu sein!

Veröffentlicht unter Previews, Uncategorized | 5 Kommentare

Neue Five Ten Kletterschuhe 2014

ich weiß miese Qualität, aber dieser Schuh sieht nicht aus wie Team oder ein anderer 5.10 Kletterschuhe

Fred Nicole ist schon ein lässiger Hund. Sau stark, total entspannt und künstlerisch begabt, ist er zu Recht eine Ikone der Boulderwelt (obwohl er ja selbst keine sein möchte..!).

Fred ist ein gelernter und ausübender Schuhmacher. Five Ten die Marke an seiner Fuß-Seite nutzt ja angeblich sein Know-How um Kletterschuhe wie (damals) Jet7 noch besser zu machen. Fakt ist: 5.10 könnte ruhig mehr auf ihn hören / ihn mehr in die Entwicklung einbeziehen! Denn dieser Mann tüftelt gerne an bestehenden Modellen herum.

Dragon Ferse zum Anasazi Lace Up?

Im Video (siehe unten) kann man ihn beim Bouldern bewundern. Fred trägt dabei zwei Modelle die auf den ersten Blick wie Team Shoe und Quantum aussehen. Nach genauem Betrachten der „Zeitluperstudie“ bin ich mir eines sicher: das sind NICHT die beiden genannten Modelle im Original. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer.

Also gibt es zwei Möglichkeiten:

a) entweder der Fred hat an den bestehenden Modellen rum experimentiert UND sie entsprechend verändert

ODER

b) Die Kletterschuhmarke seines Vertrauens lässt ihn zwei Neue Modelle 2014 (?) testen

Ich persönlich tendiere zu a) – reines Bauchgefühl. Hoffe natürlich auf b)

Update 02/2013:

Auf US Messen wurden neue Evolv Slipper und neue Five Ten Kletterschuhe vorgestellt.

2013 Outdoor Retailer Winter Market Highlights

Die im Link (Kommentare) gezeigten Five Ten Slipper sehen interessant aus und haben wieder eine neue Gummimischung – Respekt..!

UPDATE 02/2013:

BILD 1

BILD 2

Nach dem auf US Seiten mehr und mehr Infos zu finden sind, habe ich mir den Neuling genauer angeschaut. Es sieht ganz so aus als hätte Five Ten den guten alten V10 auferstehen lassen, nur weicher, klebriger und mit einem Velcro versehen. Sehr interessant finde ich den tiefen Schnitt und die Aussage, dass der neue MI6 Gummi sogar am speckigen Fels, Fensterscheiben usw. kleben bleibt. Er soll so weich/hart sein wie ein Radiergummi. Das kann nur schön weich an den Zehen sein!

Das Statement des Firmenchefs sollte man sich auch anschauen. Ich bin gespannt wie ein Regenschrim!

[vimeo 58283639]
Veröffentlicht unter Previews | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Kletterschuhe 2013

Outdoor 2012 ging ab … ohne mich! Keine Zeit, keine Zeit, keine Zeit.

Ein Blick in die Zukunft

Kaum ist man nicht dabei, muss man das ganze Netz absuchen, bis man wirklich ALLES interessante gefunden hat. Die einen Berichten über dies die anderen über das, keiner bringt die ganze Wahrheit über Kletterschuhe mit entsprechenden Hintergrundinformationen. Zum Glück kann man sich ja alles zusammenpuzzeln…

Das was man so an Berichten liest, ist in Sachen Kletterschuhe nicht so sonderlich berauschend. 2013 wird es wohl nur ein enziges Paar Kletterschuhe geben, die mich jetzt schon begesitern und einige Paare, welche zumindest interessant aussehen. Da ich keine Fotos habe, muss ich mit Links arbeiten – einfach durchklicken!

Fangen wir an:

Mad Rock hat den alten Shark verändert und nun sieht er aus wie der „ausgestorbene“ Jet7 in orange. Super!

Red Chili bringt sogar 3 neue Modelle auf den Markt. Wobei nur ein – Slipper – interessant ausschaut. Für Red Chili Verhältnisse wohlgemerkt… Siehe Video unten.

Five Ten Stonelands ist die neue Serie von (nun Adidas Tochter) 5.10. Cowboy Style – und verkehrte Welt. Ein weicher Lace Up und ein harter Slipper sind das Ergebnis von „Umdenkprozessen“ zum Thema Drehen von weichen Schuhen um den Fuß. Ganz neu scheint diese „Phylosophie“ nicht zu sein, wenn man Hornet und Quantum (weicher als der Arrowhead) anschaut. Man darf auf diese angeblich schmalen Leisten gespannt sein. Mir fehlt der Downturn… Testbericht zum Slipper

La Sportiva hat den Katanas (VS) neue Farben verpasst. Sicher Geschmacksache. Wie die S-Mum sagt: „grün und blau schmückt die Sau“… ohne Wertung. Ansonsten KEIN neuer Kletterschuh??? Dafür Trailrunning Serie – SUPER..! Mangels Neuigkeiten wird NOCH mal das No Edge Prinzip erklärt…

Mein geliebtes Scarpa lässt mich nicht im Stich. Endlich kommt ein Slipper mit einem einzelnen Velcro. Von der Seite sieht Instinct VS (Bild2, Bild3) voll wie der Instinct S aus. Von vorne wie ich finde nicht ganz (Video). ENDLICH eine voll gummierte Ferse. Ich weiß was ihr denkt –  schaut aus wie La Sportiva Python. Wir werden sehen. Hoffnungsträger. Der Rest ist Aufpolieren des Bestehenden…

comprendere italiano ?

Boreal bringt leider nicht den von mir antizipierten Kletterschuh von Yuji sondern einige Erweiterungen im Komfort Bereich und macht nun auch mit Syntetik rum (Videos). Frauen mit 9% Körperfett sind echt vertrauenswürdig UND nett…

Weiter in Spanien geblieben. Tenaya die Hausmarke von Ramon Puigblanque bringt eigentlich nichts neues raus. Den Tatanka gibt es schon zu kaufen. Trotzdem nicht zu unterschätzen, für Five Ten Fans mit schmalen Füßen keine schlechte Adresse. Und Made in Spain!

Evolv hat auch nicht die von mir vorhergesagten Boulderschuhe rausgebracht sondern einen Defy Nachfolger. Top…

Dazu noch einwenig ehrliches Evolv-Propaganda. Nette Bilder.

Nun zu den DEUTSCHEN.

Edelrid macht ja nun schon Paar Jahren Kletterschuhe. Hergestellt werden die irgendwo im Osten (nein nicht China) und sind an sich ganz ordentlich. Nun kommt ein Slipper namens Cyclone – Slipper sind 2013 voll in Mode! – welcher irgendwie auch ne Schnürung hat. INTERESSANT – die Ferse und Toe-Hook Gummi schauen schon mal Super aus! Ach ja Typhoon kommt als Scnürer dazu. Leider kein Video :/

Lowa macht ja bekanntermaßen schon seit laaangem Bergschuhe usw. nun gibt es Kletterschuhe Nr. 2 Designt in Germany. Ich vermute die stellen sie auch wo anders her… Vorgespannt, schmal und wahrscheinlich etwas steifer sollen die Red Eagle Modelle (Lace Up und Velcro) sein. Eigentlich habe ich die alten Roc Terra Modelle mit Lowa Logo drauf erwartet, aber die Patschen sehen dann doch eigenständig aus…bis auf den Leisten.  Dann gibt es noch was für den  Komfortbereich Falcon (auch als Velcro und Lace Up). Wenn Falco nicht DIESEM hier ähnlich sieht… Da Stefan Danker seit Jahren mit Roc Terra und nun (wohl) mit Lowa klettert, sind DIESE PATSCHEN wohl für das Jahr 2014 gedacht..?!

Salewa – nicht mehr deutsch – bringt aber 2013 wohl auch Kletterschuhe auf den Markt. Angeblich… sogar dieses Jahr (2012). Siehe Kommentare.

Rock Pillars hat einen Neuen: Ghost. Leder, bequemer Leisten und natürlich super Performance in mittleren Graden. Gewaltig!

Das war es. Mehr habe ich nicht gefunden… Bis jetzt.

Videos: ukclimbing.com on vimeo

Kletterschuhe 2014 – Bericht Outdoor 2013

Veröffentlicht unter Previews, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

Neue Evolv Slipper

Kletterschuhe 2013

Klettervideo´s gucken lohnt sich immer wieder. Nicht nur, dass man so psychisch unbeschadet über die Regenzeit kommt, Nein! Man sieht auch ein Paar Neuheiten bevor sie dem Publikum vorgestellt werden. Nach dem man an den Füßen des Yuji Hirayama die vermutlich neuen Boreal Boulderschuhe sehen konnte.

Außen der „Jet7“ in der Mitte „Shaman“ mit neuen Gummierung?

Kann man nun in sehr spannendem und aufschlussreichem Film über die Begehung des Boulders „Story of two Worlds Low Start“ durch den Dai Koyamada die neuen Slipper von Evolv sehen.

Ich bin nicht sicher, denn im Film sieht man zwei Paar „neue“ Kletterschuhe. Die einen sind ähnlich gummiert wie Five Ten Jet 7 und haben einen Velcro. Die anderen haben einen Velcro und eine andere (orange) Farbe, Die Zehenbox sieht aus wie die von Shaman. Nach Shaman sehen beide Schuhe auf jeden Fall nicht aus. Kann aber auch sein, dass es der orange (auf dem Bild in der Mitte) ein „umgummierter Shaman ist…

Mit dem Dai hat Evolv nun neben dem Chris Sharma nun einen Boulderer der Superlative. Ich meine, sooo viele Leute können ja nun auch noch nicht 8c bouldern… NET SCHLECHT!

Seht selbst:

[vimeo 43727285]
Veröffentlicht unter Previews | 3 Kommentare

Gummitricks

Klebriges Gummi ist nicht nur eine Frage der Gummimischung, sondern des richtigen Umgangs mit der Ausrüstung. Nicht nur am Fels hat man mit dreckigen Schuhsohlen zu kämpfen. Bei immer seltener werdenden Besuchen in der Boulderwelt stelle ich immer wieder mit erschrecken fest, dass die Matten unter mm dicker Chalck Schicht verschwinden und das Gummi extrem rutschig machen.

Im folgenden Video demonstriert der Altmeister eindrucksvoll ein Paar gute alte Tricks zum Thema nie wieder abrutschen.

ne kurze Zusammenfassung in DEU:

– Teppich ist besser als nichts

– Spucke ist der Hammer

– Wenn alles nichts hilft raus mit der Feile!

Zum Thema Fels:

Kochel Wiesenwand 04.05.2012

Es sind Tiere auf der Weide. Es ist kein Klettern und Bouldern im gesamten Bereich rechts der Keltenwand möglich. Bitte haltet euch an die Regeln und lasst die Pferde in Ruhe grasen 😉

Veröffentlicht unter Rundum | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen