eBay Ratgeber Kletterschuhe

Was tut wenn das Geld knapp ist?

!Kletterschuhe bei eBay kaufen!


Neben all dem Zeug sind Kletterschuhe das Wichtigste

Möchte man gerne klettern benötigt man einiges an Material, um sicher die Schwierigkeiten in der vertikalen Welt bewältigen zu können. Spielt das Geld keine Rolle, so geht man in ein Outdoorladen seiner Wahl, legt die Karten auf den Tisch und bekommt vom Verkäufer ordentlich, was verkauft.

Muss man jedoch jeden Euro zwei Mal umdrehen, so sollte man abwiegen, was nun wirklich notwendig ist und ob es auch nicht günstiger zu haben ist.

Bei Kletterschuhen, die langsam für fast astronomische Preise zu haben sind, lohnt es sich gerade als Anfänger oder „mittelloser“ Viel-Kletterer einen Blick bei eBay rein zu werfen.

eBay heißt jedoch nicht immer Schnäppchen und man hat auch nicht immer Glück beim Bieten. Aber mit einwenig Wissen und einer guten Strategiekommt man an sein günstiges Kletterschuhpaar.

Sieht noch ganz gut aus?

Ich habe nun einige Kletterschuhe bei eBay gekauft und manche (meist unpassende) wieder verkauft. Die Positiven und negativen Erfahrungen sollen nun dem einen oder dem anderem das „Einkaufen“ erleichtern.

Das Wichtigste bei solchen Einkäufen ist es zu wissen, was man da vor sich hat. Gerade als Anfänger ohne Klettererfahrung kann man durchaus ohne Weiteres eine Katze im Sack ersteigern.

Suche – Tipps und Tricks

Deshalb kann ich jedem empfehlen NUR Kletterschuhe zu ersteigern, die man davor im Laden anprobiert, beim Kumpel ausgeliehen oder selber schon geklettert hat. Nur dann kann man sicher sein, dass es sich nicht um einen Passform-Flop handelt. Also eigene Fußform beachten, passendes Modell in der richtigen Größe auswählen und dann in unendlichen Weiten der eBay Auktionen suchen.

Das ist die Kante des Feroce Paares von oben

Da es viele Verkäufer gibt, die nicht wissen wie, das zum Verkauf stehende Modell heißt oder welche Marke das ist, lohnt es sich als Erstes nach zwei Begriffen zu suchen: Kletterschuh und Kletterschuhe.

Danach sucht man nach der Marke des Vertrauens, wobei man die Getrenntschreibung und andere Varianten ausprobieren sollte (Bsp. LaSportiva und La Sportiva, Five Ten und 5.10). Wenn man Glück hat, findet man auf diesem Weg, einige Diamanten die für die Masse (nach Kletterschuh oder Boulderschuhe suchenden) verborgen bleiben. Hat der Verkäufer ZBsp Soluition anstatt Solution geschrieben und man findet den Schuh durch eine Suche nach LaSportiva, so stehen die Chancen ziemlich gut, diesen Schuh günstiger zu bekommen, weil die Anzahl der Konkurrenten geringer sein wird, als bei einem perfekt beschriebenen Artikel.

Zehengummi abgelöst (das selbe Paar von oben)

Es lohnt sich auch die Sofortkauf Angebote anzugucken, denn einige stellen ihre Schuhe für wenig Geld zum Verkauf rein (60 EUR für 1-mal getragene La Sportiva Schuhe etc.). Sucht man nur bei Auktionen, so gehen solche Schnäppchen einem durch die Lappen.

Vor allem am Sonntagabend werden viele neue Artikel eingestellt, sodass man dann beim Finden evtl. vor den anderen agieren kann.

Zustand, Wert und Preis

selber Kletterschuh – andere Stelle

Hat man, nun das gewünschte Modell gefunden, gleich auf die Beobachtungsliste setzen und kurz in sich gehen, was dieser Kletterschuh einem so wert ist. Hat man sich ein Limit (sollte günstiger als das billigste Angebot im Laden sein) gesetzt, kann man beim großen Wunsch nach diesem Produkt sofort das Maximalgebot abgeben. Ist das Gebot im Bereich der Schmerzgrenze anderer Bieter, kann es sein, dass das eigene Vorgehen weitere Kontrahenten abschreckt und man den Schuh doch bekommt. Ich habe einige gute Erfahrungen mit dieser Taktik gemacht, wirklich günstig war das, bis auf Solution für 55 EUR, jedoch nicht.

Jeder Bild der Spitze ist Gold wert

Mit den Geboten in letzter Sekunde hatte ich nicht so viel Glück, man neigt dann dazu den höchstbietenden um 50 Cent zu übertreffen und verliert dabei kläglich. Auch beim Bieten auf den letzten Drücker sollte man daher sein Maximalgebot eingeben. Vorteil dieser Taktik ist der lang unten gehaltene Preis, der jedoch zum Schluss schnell auf den „Standardpreis“ steigt.

Zum Thema „NEU“: die Innenkante ist sichtbar geklettert worden …

Zum Thema Preis kann ich nur meine Schmerzgrenze mitteilen. Ich finde 70 EUR+Versand für einen 1-mal getragenen kurz ausprobierten Kletterschuh von La Sportiva, Scarpa oder Five Ten je nach Modell noch in Ordnung. Wenn die Schuhe ganz neu sind, erwarten die Käufer einen höheren Preis, was sich im hohen Startpreis widerspiegelt. Das sind die Schnäppchen leider sehr selten. Für 10 EUR mehr bekommt man den Kletterschuh meist bereits bei einem guten Händler und hat entsprechende Vorteile durch die Garantie/Gewährleistung. Deshalb sind 75 EUR mit Versand im Normalfall (Ausnahmen gibt’s immer …) meine Schmerzgrenze sowohl für neuwertige als auch für neue Kletterschuhe.

… während die Außenkante noch recht neu aussieht!

Das Wichtigste ist nach wie vor der Zustand der Sohlenspitze und Kanten. Von einem Mal klettern, am Fels oder einer unbesandeten Kunstwand, passiert absolut nichts mit den Schuhen und das Prädikat neuwertig ist in jedem Fall gerechtfertigt. Leider neigen einige Verkäufer dazu etwas zu untertreiben, sodass ein in der Halle benutzter Kletterschuh mit der Angabe: „Nur wenig benutzt / ein Mal ausprobiert“, versteigert wird. Hier helfen nur die Erfahrung und die Beurteilung der Optik des Obermaterials (Verlust der Farbe, Abriebspuren, Löcher starke Verformung) und der Sohlenspitzen (Löcher, runde Kanten, Risse, um den Zustand entsprechend einschätzen zu können.

Sieht die Kante noch so aus – ist noch genügend „Leben“ in der Sohle

Mein Tipp: Fotos (!!!) von der Schuhspitze mit der Innenkante beim Verkäufer anfordern und ihn explizit zum Zustand befragen. Im Falle der Ehrlichkeit bekommt man entsprechende Bilder und kann dann sehen, ob die Kanten schon rund sind und wie viel von der Sohle bereits weg ist – entsprechend kann dann der Preis kalkuliert werden. Vorsicht ist bei Angeboten mit einem (original) Foto aus dem Herstellerkatallog o.Ä. Diese Bilder sagen NICHTS über den Zustand des Kletterschuhs aus und erzeugen eine falsche Vorstellung. Ich hatte bis jetzt keine gute Erfahrungen mit solchen Angeboten gemacht. Meistens waren so dargestellte Kletterschuh nicht im „grob“ angegebenem Zustand. TIP: Bilder oder Aussagen zum Zustand verlangen und im zweifelsfall den Verkäufer darauf festnageln.

Der Unterschied neu und angeklettert ist gering und macht sich im Gebrauch nicht bemerkbar

Oft werden jedoch gerne die Kanten am Außenrist abgebildet, da sie selbst bei stark gebrauchten Kletterschuhen ziemlich unbenutzt aussehen. Von diesem Verhalten des Verkäufers kann man dann schlussfolgern, dass die Innenkante der Spitze nicht mehr in dem angepriesenen TOP-Zustand ist. Da sollte man entweder ganz die Finger von dem Schuh lassen oder einfach viel weniger Geld für den Kauf einplanen. Man sollte dabei einfach bedenken, dass eine bereits stark beanspruchte Spitze bei einem Anfänger am Plastik nicht lange halten wird, sodass eine Neubesohlung in naher Zukunft absehbar ist.

Mit einem 20-30 EUR Maximalgebot macht man bei einem guten (La Sportiva, Five Ten, Scarpa, Boreal, Boldrini) Kletterschuh nichts falsch, da diese Marken eine Mehrfachwiederbesohlung locker verkraften. Für 60 EUR bekommt man bereits im Laden neue Kletterschuhe, die sind dann vielleicht von Mad Rock oder Rock Pillars aber Meilen besser, als ein ausgelatschterund runter gekletterter Top-Schuh von La Sportiva.

Auch diese Schuhe sind durch …

Zusammenfassung

Bevor man einen Schuh kauft UNBEDINGT anprobieren, Größe (für das jeweilige Modell) ermitteln und Passform sicherstellen!

Mit verschiedenen Suchbegriffen arbeiten und Tipps und Tricks bei der Suche beachten. Kontinuierlich Suchen – es kommen immer wieder neue Sachen rein.

Immer auf die Beobachtungsliste setzen und den Verlauf der Gebote überwachen (Achtung vor den Preishochtreibern!).

Sich auf (wirklich) neuwertige (ein Mal ausprobiert) Sachen fokussieren.

Überraschung ..!

Informationen (Fotos und Aussagen des Verkäufers) sammeln, um den realen Zustand (Erfahrungssache) der Kletterschuhe einschätzen zu können.

Finger WEG von billig Kletterschuhen und verschlissenen Sohlen!

Eigenen Preis festlegen und hart (vor allem zu sich) bleiben. Will man den Schuh unbedingt haben, dann IMMER mit Maximalgeboten arbeiten und bis an die Schmerzgrenze gehen.

Beim Nichtgelingen – Kopf Hoch und weiter gucken, das Schnäppchen kommt bestimmt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

3 Antworten zu eBay Ratgeber Kletterschuhe

  1. Mike schreibt:

    Kurze Frage: La Sportiva Futura bestellt, in 4 Größen, die 40 war es dann (bei Schuhgröße 41,5) – nach 3x Klettern: Hölle! Der Druck geht komplett auf das vordere Zehengelenk des großen Zehs. Jeweils innen! Ich sterbe vor Schmerzen! Gibt sich das? Ich glaube kaum! Wieder verkaufen? Was meinst du?

    • kletterschuhtest schreibt:

      41,5 Straße und 40 in Futura ist nicht sonderlich ENG oder? Was meinst du mit Druck auf das vordere Zehengelenk? Beim Antreten und Belasten durch das Gewicht auf dieser Stelle oder durch das Obermaterial verursachter Druck auf der Innenseite?
      Was ich definitiv sagen kann: Lorica kriegst du nicht sonderlich weit/breit/lang – bleibt so wie es ist, mit etwas Anpassung. Die Sohle wird noch weicher, wenn es das Problem ist dann wird der Druck durch geringere Unterstützung noch größer. Ohne deinen Fuß gesehen zu haben eine schwierige Diagnose – evtl. ist die Passform einfach so ungünstig, dass es deshalb zum Druck kommt.
      Auf alle Fälle kannst du große Dehnung vergessen. (wenn es das Problem ist) Lieber verkaufen solange die noch gut aussehen, 60-80 € kriegst du noch für 😉

  2. Max schreibt:

    Hey!
    Da du geschrieben hast, dass man bei der Ebaysuche nach „Diamanten“ auch verschiedene Schreibweisen ausprobieren soll, dachte ich mir, dich könnte interessieren, dass es inzwischen sogar Suchseiten gibt, die genau das machen: Nach falsch betitelten Inseraten suchen.

    Ein Freund von mir hat dadurch schon ein schönes Schnäppchen ergattern können, mir blieb das leider bisher vorenthalten. Ich bin jedoch guter Dinge, dass bald irgendwer Katana Laces doch mal falsch schreiben wird 😉

    Übrigens eine super informative Seite! Das Thema Kletterschuhe ist schier endlos und hier findet man eine Menge tolle und hilfreich ausgeführte Informationen zu dem Thema. Vielen Dank dir dafür!

    Grüße aus dem Frankenjura,
    Max.

    tippfehler(dot)net/
    baysearch(dot)de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s