Kletterschuhe für Anfänger

Die ewige Debatte um den ERSTEN Kletterschuh.

Immer wieder liest man Fragen zu Kletterschuhwahl, von Leuten, die eben mit dem Klettern beginnen oder beginnen wollen. Gesucht wird der perfekte Anfänger Kletterschuh – mit allem was dazu gehört: Komfort, sicheren Stand auf ungewohnt kleinen Tritten und natürlich Haltbarkeit.

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen hier ein Paar „Erfahrungswerte“ zu veröffentlichen, mit der Hoffnung den einen oder anderen Fehlkauf verhindern zu können.

Die Formel für Komfort

Bei Anfänger Kletterschuhen ist dieser Punkt der WICHTIGSTE überhaupt, um dauerhaft Spaß am Klettern gewinnen zu können.

Im Prinzip ist Komfort einfach herzustellen:

Man ermittle die eigene Fußform, lege die über die Leistenform von einigen geeigneten Kletterschuhmodellen, finde die richtige Größe und fertig ist der perfekte Komfort.

Merke: Fußform+Passform+Größe = Komfort

Fußform – einfach eigene Füße anschauen, mit den Fußtypen vergleichen und den eigenen Fuß kategorisieren.

Passform – etwas schwieriger. Für Anfänger empfehle ich neutralere Schnitte, wenig Asymmetrie, wenig Vorspannung, wenig Downturn. Ich sage bewusst wenig, denn gar nicht wäre zu undifferenziert. Manchen Fußtypen liegen asymmetrische und vorgespannte Schuhe eben. Wieso soll man sich dann in Schuhen quälen, die für Anfänger gedacht sind, aber den eigenen Füßen gar nicht passen??? Eben einfach ausprobieren …

Größe – ebenso schwierig. Grundsätzlich empfehle ich in ein Geschäft zu gehen und an zu probieren. Nach Möglichkeit Probe klettern oder wenigsten im Stand einige Minuten anbehalten. So an die 5 min sollte man den Kletterschuh anbehalten können, ohne große Schmerzen zu erleiden. Die meisten (eigentlich alle) Schuhe werden mit der Zeit etwas bequemer, weil der Fuß den Kletterschuh bis zu einem gewissen Grad formt und weitet.

Merke: Kletterschuh sind keine Wanderstiefel und auch keine Laufschuhe. D.h., es gilt die Devise: An – Klettern – Aus.

Beachtet man das, so hat man von vorne rein weniger Beschwerden und länger Spaß! Dennoch: Beim ersten Kletterschuh lieber größer als kleiner kaufen. Er wird nicht ewig halten und man wird aus den gemachten Erfahrungen (wie stark hat sich das Modell geweitet, wie schnell habe ich den Schuh eingeklettert, ab wann kam er mir besser oder schlechter (ausgelatscht, weniger Halt) vor)  lernen.

Ein Anhalt bei meisten Herstellern ist die Größe der Straßenschuhe oder Laufschuhe.  Five Ten, Boreal, Edelrid, Scarpa gehören in diese Kategorie. Bei La Sportiva sollte man 2 ganze Größen von der Straßenschuhgröße abziehen, um eine gute Passform zu erreichen.

Ob die Zehen flach oder ausgestreckt, der Schuh eng oder total locker sitzt, die Passform gut oder schlecht ist, muss jeder für sich entscheiden. Wie gesagt: Mind. 5 min anlassen. Wenn keine Schmerzen oder Taubheitsgefühle auftreten, kann man grob sagen: „PASST!“.

Modelle für Anfänger

Die Auswahl eines Modells entscheidet auch mit über die Haltbarkeit. Die meisten Kletterschuhe für Anfänger erfühlen die gewünschten Kriterien (Komfort, Leistung, Haltbarkeit) bereits von Haus aus.

Als Anfänger hat man bei der Modellwahl, zwei Möglichkeiten:

entweder Schnürschuhe:

+ bessere Anpassung durch Schnürung, nachhaltig festerer Sitz im Zehenbereich

umständlicher beim An- oder Ausziehen

oder Velcroschuhe:

+ schnelles An oder Ausziehen

keine Anpassungsmöglichkeit im Falle des Weitens im Zehenbereich.

Auch hier sollte jeder selbst die eigenen Vorlieben definieren und entscheiden.

Hier ein Paar klassische Modelle für Anfänger, die ich aus meiner Erfahrung (auch qualitativ) empfehlen kann.

La Sportiva Anfänger Kletterschuhe

Oxygym / Hydrogym

Finale / VS

Mythos

Scarpa Anfänger Kletterschuhe

Helix

Origin

Velocity /Lace

Force X

Lowa Anfänger Kletterschuhe

Falco / Lace

Five Ten Anfänger Kletterschuhe

Rogue

Evolv Anfänger Kletterschuhe

Defy

Advertisements

41 Antworten zu Kletterschuhe für Anfänger

  1. Rütze schreibt:

    Hallo,
    nette Seite. Ich find´s toll, daß sich hier jemand die Arbeit macht und versucht die einzelnen Schuhe zu erklären. Für mich als Anfänger zumindest mal ein Vorgeschmack auf das, was mich erwartet.
    Allerdings hab ich ein Problem.
    Schmale, angelsächsische, ägyptische Füße, extrem flacher Rist.
    Nach ca 20 Paar Schuhe die ich anprobiert habe, musste ich feststellen, daß mir zu 95% die Schuhe zu weit waren.
    Hast Du vielleich eine Idee welche Schuhe sehr schmal ausfallen?
    Evolv Geshido SC hat bei mir super gesessen, allerdings brechen mir die Zehen weg (ich weiß kein Anfängerschuh), aber ich probiere und probiere. (Schuhgröße 44)
    So genug gejammert, bin für jeden Ratschlag dankbar!
    Gruß
    Rütze

    • kletterschuhtest schreibt:

      Grüß dich, aalso Versuch mal die Firma Tenaya -(die Performance Modelle sind auf jeden Fall sehr schmal) oder Rock pillars, Mythos könntest du evtl durch die Schnürung im Volumen reduzieren. Wenn ausser Geshido nichts passt, würde ich Geshido nehmen und den mit warmen Wasser etwas bearbeiten. Keine Angst solang der nicht zu klein gekauft ist, kannst du ihn für durch das Leder ein Stück weit anpassen. Auch kein Anfänger Schuh aber schmal ist Miura Women von La Sportiva. Ich würde mich auch bei Damen Modellen umsehen – kostet ja nichts! Viel Erfolg

  2. Rütze schreibt:

    Servus,
    ich will hier nur einen Bericht abgeben, was meinem Fuß am besten passt, um evtl anderen mit änlichen Problemen zu helfen.
    AAAAlso wie oben erwähnt habe ich Schuhgröße 43/44 Schmale, angelsächsische, ägyptische Füße, extrem flacher Rist.
    Folgende Modelle habe ich ausprobiert in folgenden UK Größen
    Five Ten Rogue 8 8,5 9 9,5 10 10,5
    Tenaya Tatanka 8,5 9 9,5
    Evolv Geshido SC 8,5 9 9,5 10 10,5
    Evolv Geshido Lace 9,5 10 10,5
    Pontas 2 9,5 10
    Pontas Lace 10,5
    Der einzige Schuh , der mir einigermaßen passt ist TENAYA TATANKA UK 9 mit leichten Schmerzen am großen Zeh. Aber auszuhalten.
    Außerdem die beiden Geshido Modelle, aber die Schmerzen brutal am Zeh aaaaauuuaaaa.
    Denke das liegt am Knick vorne am Zeh.
    Wie gesagt, bin Anfänger, deshalb verzeiht mir meine Ausdrucksweise.
    Kurz und knapp, denke ich nehme den TENAYA um mich langsam dran zu gewöhnen, oder was meinst DU?

    Gruß
    Rütze

    • kletterschuhtest schreibt:

      sers,
      ok Tenaya also. Da du schon einiges durchprobiert hast, hast du denke ich schon etwas gefunden was ganz gut passt. Wenn du 5 Minuten im Tatanka aushälst, dann nehm ihn. Länger hast du den beim Routenklettern nicht an (solltest du zumindest nicht 😉 Und einwenig Anpassung an der einen oder anderen Druckstelle hast du bei den meisten Schuhen. Das heißt die werden in der Regel alle noch bequemer.
      VG

  3. lh schreibt:

    Hallo,
    auf der Suche nach einem passenden Boulder- und Kletterschuh bin ich hier gelandet. Würde mich noch als Anfänger (~15 mal Bouldern seit einem halben Jahr) bezeichnen. Möchte mich demnächst mal an Vorstieg wagen und „weg“ vom Leihschuh. Bin schier erschlagen von der Vielfalt der Schuhe.
    Nach https://kletterschuhtest.wordpress.com/about/fussform-und-passform/ würde ich meine Zehenform als Ägyptisch bis Römisch einschätzen. Fußform Romanisch/ Germanisch .. aber urteilt selbst (habe mal zu Papier, Stift und Lineal gegriffen): http://s7.directupload.net/images/130518/jct8firj.jpg 😉

    https://kletterschuhtest.files.wordpress.com/2010/08/breite-fc3bcc39fe_schuhe.pdf entnehme ich, dass La Sportiva TC Pro, Boreal Crux oder Evolv Geshido was für mich sein müssten. Liege ich da richtig? Die Preisklasse der Schuhe lässt mich nämlich zweifeln!

    Was meint ihr? Möglicherweise sogar eine Empfehlung für ein bestimmtes Modell?

    Danke vorab!

    • kletterschuhtest schreibt:

      Grüß dich,
      für dich in der Zukunft wichtig. DU brauchst relativ gerade Schuhe ohne Asymmetrie. Normale Breite (fast bei allen KLetterschuhen der Fall) ist ausreichend.
      Aktuell als ersten Kletterschuh kann ich dir die Lowa Modelle empfehlen. Lowa Falco (Lace oder Velcro is Wurst) wäre denke ich ideal. Alternativ kannst du nach dem Edelrid Hurricane oder Blizzard schauen. Oder die neuen Five Ten Stonelands anprobieren, die müßten dir auch gut passen. Alle drei sind preislich noch erträglich.
      Reiß an! 😉
      VG

      • lh schreibt:

        Hey,
        vielen Dank! Habe mir nun mal den Lowa Falco Lacing (Größe 40 passt hoffentlich :-D) bestellt. Bin gespannt! 😉

        Viele Grüße

      • kletterschuhtest schreibt:

        Einfach ausprobieren und keine Hemmungen haben umzutauschen, sobald zweifel sind. in zukunft einfach mehrere Größen bestellen und nicht passende zurücksenden ..!
        😉
        VG

  4. Jürgen schreibt:

    Hallo Schorsch,
    erst einmal ein großes Lob für deine Homepage. Echt klasse!!! Das es deine Seite gibt, hätte ich glaub nur etwas früher wissen sollen 😉
    Ich bin Anfänger und habe mir vor ein paar Monaten von Red Chili den Spirit VCR in Gr. 42,5 gekauft (meine Straßen Schuhgröße ist 42-43, eher 43). In diesem Schuh bin ich mit meinen Zehen vorne, aber nicht aufgestellt. Nicht mal leicht. Dann bin ich ins Grübeln gekommen ob dies ein Fehlkauf war, da ja Kletterschuhe eng sitzen sollen und die Zehen aufgestellt sein sollen. Jetzt hab ich mir den Elov Shaman in Gr. 42,5 gekauft und ich glaube DAS ist jetzt mein Fehlkauf. Im Sitzen lässt es sich im Shaman aushalten, aber schon beim Hin stehen wird’s schmerzhaft. Und dann ein paar Schritte gehen… lecko mio! Hoffentlich nimmt der Verkäufer den Shaman wieder zurück oder ich muss ihn halt versuchen zu verkaufen. Geklettert bin ich mit ihm noch nie. Kann ich mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen. Soll ich mir vlt. den Spirit eine 1/2 bis ganze Größe kleiner kaufen? Oder hast Du mir nen Tipp welchen Schuh ich mal testen kann?
    Vorab schon mal danke!
    Gruß Jürgen

    • kletterschuhtest schreibt:

      Grüß dich Jürgen,
      Frage Nr. 1:
      Wie kommst du beim Klettern mit dem „zu großen“ Spirit zurecht? Hattest du Probleme oder warum bist du auf Shaman gekommen?

      Frage Nr. 2: Drückt der Shaman speziell auf eine Stelle höllisch oder einfach überall ?

      Frage Nr. 3: Welche Fußform hast du?

      Lies mal auf Seiten Fußform und Passform und auf Größenvergleich. Wenn dich das nicht auf den richtigen Pfad führt schreib mir einfach.

      VG

      Schorsch

      • Jürgen schreibt:

        Also Schorsch,
        zu 1.:
        Probleme hatte ich eigentl. keine bzw. die liegen sicherlich weniger am zu großen Spirit, sondern eher an fehlender Kraft & Technik glaube ich. Hab erst im August mit dem Klettern angefangen. Bin halt ins Grübeln gekommen, weil mal jemand meinte wenn ich die Schuhe solang anlassen kann, dann sind sie zu groß. Also bin ich in einen Klettershop gegangen. Das Ergebnis war dann der Shaman.

        Zu 2.:
        Drücken und schmerzen tut der Shaman eigentl. nur am großen Zeh bzw. am Zehengelenk. Und dass halt sobald ich die Schuhspitze belaste wie z.B. beim Hin stehen oder bei ein paar Schritten gehen. Da muss ich dann schon auf die Zähne beißen. Aber vlt. muss man das beim Klettern & Bouldern?!

        Zu 3.:
        Ich würde sagen, ich habe germanische Füße mit ägyptischen Zehen. Oder? Hab auch mal zu Stift und Papier gegriffen 🙂

        Wenn ich mir jetzt meine Füße so anschaue, dürfte der Shaman doch grundsätzlich nicht so verkehrt sein. Oder? Wahrscheinlich. muss ich mich halt erst an die Schmerzen gewöhnen bzw. der Schuh sich anpassen.

        Viele Grüße zurück,
        Jürgen

      • kletterschuhtest schreibt:

        grüß dich Jürgen,
        1. Du kannst dein Spirit doch weiter klettern bis es tot ist. Hör nicht so drauf was die anderen erzählen. Grundsätzlich sollte man Kletterschuhe nur zum Klettern anhaben, das schont den Schuh und den Fuß. Auf kein Fall beim Sichern ständig anlassen! Geh mit Spirit ruhig klettern.

        2. Idealer Weise solltest du keine Schmerzen haben, die dir Trennen in die Augen treiben, denn sonst siehst du die Tritte ja nicht… Klar müßen die Kletterschuhe eng sein. Wenn du aber den Tritt nicht ansteigen kannst, weil es weh tut ist es weniger cool.

        3. Die Klassifizierung passt! Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Eher breiter Fuß, ägyptisch, germanisch, Ferse nicht so schmal. Dir würden viele Modelle passen. Shaman ist definitiv nicht verkehrt.

        Empfehlung: Wenn du Shaman umgetauscht kriegst, dann tausche ihn um. Wenn nicht, dann behalte ihn. Du wirst besser, wenn du am Ball bleibst, dann kannst du den Shaman immer noch klettern. Auch als Kletterschuh für Projekte an deinem Limit würde ich Shaman behalten (wenn man das Geld schon ausgegeben hat), ansonsten kannst du mal Scarpa Force oder Rock Pillars Ozone anschauen. Scarpa ist eher gemütlicher und Ozone dürfte dir bei den Zehen gut passen und geht in Richtung „High Performance“. Ansonsten schau einfach in die Tabelle auf der Fußform Seite – dir dürfte ne Menge Kletterschuhe passen.
        Den Shaman kannst du passformtechnisch zur Not auch etwas tunen. Aber wie gesagt nutze den Spirit und wenn du mit ihm an die Grenze kommst, dann würde ich Shaman Schritt für Schritt einführen.

        Viel Erfolg

  5. David schreibt:

    Hallo,

    super Seite, vielen Dank für diese ganzen Informationen!

    Ich klettere seit etwas über einem Jahr und suche nun einen Allround-Schuh, der für Halle, Boulder und draußen gleichermaßen geeignet ist. Ich möchte einen wirklich guten Schuh, für den ich auch bereit bin, etwas auszugeben.

    Viele sind der Ansicht, Anfänger sollten keine Performance-Schuhe tragen, weil man die Technik schlecht lernt- ist da was dran?

    Würde aus deiner Sicht etwas dagegen sprechen, Scarpa Boostic zu nehmen?
    Der und Katana Lace sind derzeit meine Favoriten.

    Alternativen wären Schuhe wie Moccasym und Rogue – aber ich sehe nicht ganz, warum man nicht gleich einen besseren Schuh nehmen sollte.

    Hast du hier eine Meinung?

    Vielen Dank!
    David

    • kletterschuhtest schreibt:

      servus,
      wie schwer kletterst du rotpunkt / onsight in der Halle?
      Performance Kletterschuhe und Anfänger wird oft nicht empfohlen, weil:
      1. Anfänger schlechter Schmerzen tolerieren, die ein Performance Schuh auslösen KANN
      2. Die Anfänger nicht die gesamte Leistung aus so einem Schuh rausholen können („Perlen vor die Säue“)
      3. Performance Modelle oft dünnere Sohle haben und zum teil auch schneller verschleißen, wenn man nicht sauber tritt.

      Das lernen des präzisen Tretens spricht wiederum wir „gute“ Kletterschuhe.
      Fazit: hast du Geld und bist bereit dieses 2x im Jahr auszugeben, dann hole dir „gute“ Schuhe die ABER passen MÜSSEN!

      Egal ob Boostic, Katana L oder die beiden 5.10 Modelle, die müßen gut passen und nicht weh tun, sonst hast du das viele Geld wirklich sinnlos ausgegeben.

      Am besten: Online ganz viele bestellen, ausprobieren, zurücksenden.
      Viel Erfolg!

  6. Claudia schreibt:

    Hallo,
    ich bin ein Anfänger im Klettern. Ich bin ein paar mal mit meinem Freund klettern gegangen (Fels, Bouldern, Kletterhalle), nun macht es mir super viel Spaß und ich würde mir gerne meine ersten Schuhe kaufen. Nur bin ich da irritiert wie der Schuh sich anfüllen soll. Ich habe gestern den lasportiva Mythos anprobiert und dieser sitzt gut, nur drückt diese sehr am großen Zeh. Alle anderen Zehen sind leicht unter Druck und der dicke Onkel ist schon stark unter Druck.
    Welche Schuhe würdest du für meine Füße vorschlagen?

    Vielen Dank im Voraus

    Liebe Grüße
    Claudia

    • kletterschuhtest schreibt:

      Hallo Claudia
      Mythos wird mit der Zeit bequemer- Leder.
      Versuch es mal mit Scarpa Force x die dürften von Beginn an bequemer sein.
      Wichtig keine massiven Schmerzen im Stehen!
      Probiere durch bis ein gutes Gefühl da ist…

  7. Nina schreibt:

    Hallo,

    vielen Dank für deine tolle Seite!
    Ich war gestern zum zweiten Mal bouldern und bin total begeistert. Um nicht wieder und wieder Schuhe ausleihen zu müssen, würde ich mir gerne direkt ein Paar kaufen.
    Ich würde meine Füße laut deiner Anleitung als griechisch-germanisch einschätzen oder was meinst du? Kannst du mir für meinen Fuß ein paar gute Anfänger-Modelle empfehlen?
    Wäre dir sehr dankbar 😀

    Lieben Dank im Voraus!

    LG Nina

    • kletterschuhtest schreibt:

      Hallo,
      Ganz neu sind ja die La Sportiva Oxygym und Hydrogym auf den markt gekommen. Habe nur gutes darüber gehört.
      Alternativ sehr bequem und gut sind Lowa Falcon Modelle.
      Scarpa Veloce und Force X sind fein.
      5.10 Rogue

      Viel Erfolg
      VG

  8. manuela schreibt:

    hallo, zuerst mal ein kompliment für deine seite, die ich schon länger besuche.

    du hast den la sportiva cliff auf deiner oben stehenden anfängerliste. leider gibt es den nicht mehr… mein letztes paar habe ich schon zweimal neu besohlen lassen…. leider habe ich bisher keinen gleichwertigen ersatz gefunden (ausser den mythos, für draussen sehr gut, aber in der halle nicht optimal).
    hast du mir einen tip? katana habe ich probiert, da streikte jedoch meine (achilles)ferse. bin knapp 60, klettere max. 6a. strassenschuh gr. 40, mythos 38.5, cliff 39.

    vielen dank zum voraus und lieGrü, manu

    • kletterschuhtest schreibt:

      Hey!
      Du könntest den Techno X von Scarpa probieren der könnte dem Cliff am nächsten kommen
      Von La Sportiva gibt es die OxyGym und HydroGym Modelle. Weiss leider nicht wie steif die sind.
      Alternativ kannst dich bei Lowa umschauen.
      falco anfänger
      RedEagle Velcro Fortschritt+
      Keine Sorge die könnten gut passen.
      VG

      • Manuela schreibt:

        hallo

        nur so kurz zur information: habe mir diese woche nach längerer beratung und probieren die tenaya oasi gr. 38 gekauft – die sitzen wie eine eins! zwar nur zum (hallen-)klettern zu gebrauchen – ich kann damit keinen schritt laufen und muss sie schon beim abseilen öffnen! nach 10 hallenrouten (vor- und nachstieg, bis 6a) tut nichts weh, die (chronisch entzündete und verdickte) achillessehne streikt auch nicht. für leute mit schmalem, „griechischem“ fuss sehr zu empfehlen 🙂 die zehen werden zwar ziemlich aufgestellt, aber nicht zusammengedrückt, deshalb keine schmerzen beim klettern!

        lieGrü, manuela

  9. Margarete schreibt:

    Hallo,
    danke für die gute Website :-)!!!
    ich will in der nächsten Zeit meinen ersten Kletterschuh kaufen.Bin davor ein halbes Jahr immer mit einem alten geliehen Modell geklettert, dass mir aber eigentlich zu groß war. Jetzt bin ich ziemlich ratlos, wo ich bei der Suche anfangen soll, auch weil ich keinen Vergleich habe, wie eng/unbequem ein gut passender Schuh sein soll. Ich habe einen ägyptischen Fuß, angelsächsische oder germanische Form, der relativ schmal ist (breiteste Stelle vorne 8,9 cm, Ferse 6,1 cm). Auch hatte ich jetzt bei Leihschuhen eine 38,5, obwohl ich bei Straßenschuhen eine 38 habe, kann das sein?
    Hättest du einen Tipp?
    LG 🙂

    • kletterschuhtest schreibt:

      Servus,
      sorry die späte Antwort… hatte viel um die Ohren,
      falls du noch keine gekauft hast:
      a) geh in Laden und lass dir zeit beim anprobieren
      b) bestellt ganz viele in unterschiedlichen gr. anhalte findest du hier (Nachteil: geld musst du vorlegen)
      kauf die nicht zu groß
      weinen vor schmerz solltest du beim klettern auch nicht
      viel erfolg
      VG

  10. Christian schreibt:

    Hallo,
    ich suche Tipps für den passenden Kletterschuh und bin auf der Suche aufdieser Seite gelandet. Ich bin Anfänger beim klettern und möchte mir eigene Schuhe zulegen.
    Habe mir zwei paar zur Anprobe bestellt, einmal La Sportiva Jeckyl VS und La Sportiva Laces. Beide passen bis auf den Fersenbereich gut, dort habe ich starkes drücken und ziehen. Was würden Sie mir Raten den Schuh behalten oder sind das Anzeichen den Schuh besser nicht zu kaufen.
    Können Sie mir eventuell ein paar empfehlen?

    Vielen Dank

    Grüße

    Christian

    • kletterschuhtest schreibt:

      Hallo
      Starkes drücken, ziehen, allgemein Schmerzen ist win Zeichen dafür dass die Kletterschuhe evtl nicht die richtigen sind.
      Alle Antworten findest du auf der Seite.
      Viel Erfolg. Wenn du konkrete Fragen hast melde dich einfach.

  11. Kat schreibt:

    Moin,

    bin auf den Geschmack des Boulderns gekommen und jetzt sind mal ein paar Schuhe angesagt. Habe mir die Scarpa Velocity Gr. 41 gekauft, weil die von fast 20 Paar Schuhen die ich probiert habe einfach am besten saßen. Keine krassen Druckstellen, angenehmes Gefühl, trotzdem eng und ich kann sie ohne größere Probleme 5 Minuten anbehalten. Zuhause habe ich dann durch Zufall festgestellt, dass ich die Männerversion habe. Ist das tragisch ? Würde die bei der Passform nämlich eigentlich nur ungern wieder hergeben.
    Gruß
    K

  12. Teresa schreibt:

    Hallo,
    Ich habe mir heute meine ersten kletterschuhe gekauft und hatte noch nie welche an und bin noch nie richtig geklettert (der Kauf war eine Anforderung meines Ferienkurses). Mein Wissen diesbezüglich steht auf 0, deswegen weiß ich auch nicht ob der Schuh richtig passt. Es tut höllisch weh und meine Zehen sind total eingeengt. Ich kann nicht ohne schmerzen stehen und es drückt an den Zehen und an der Verse. Wenn ich sie nach ca. 10 Minuten wieder ausziehe sind meine Großeltern taub und alles ist rot. Ich hab mir Gedanken gemacht und bin darauf gekommen, dass man ja eigentlich das meinte Gesicht auf den Zehen hat beim klettern und deswegen beugt sich der vordere Teil des Fußes oder Schuhes eigentlich ein bisschen nach oben (?). Ich hab das ausprobiert in dem ich mein Gewicht nach forn gerichtet habe und ein bisschen auf die Zehen gegangen bin … Ich hab es keine 5 Selunden aushalten können … Es hat so so wehgetan😫
    Ich bitte um Hilfe!!! Ich weiß nicht was ich machen soll? Schuhe zurückgegeben und größer kaufen oder die Schmerzen erleiden? Hab jedenfalls das Gefühl ich mach mir damit meine Gelenke der Zehen total kaputt. 😦
    Ich bin total unglücklich 😭
    Liebe Grüße, Teresa

  13. Abi schreibt:

    Hallo, was sind denn gute Anfänger-Kletterschuhe für Kinder beim Bouldern? Tochter ist 8 und hat sehr schmale Füße. Sie wird demnächst einen Kurs einmal die Woche machen. Bisher hat sie die Leischuhe von Ocun.
    Danke fürs Helfen und viele Grüße?

    • kletterschuhtest schreibt:

      Servus
      Anfängerkletterschuhe für kinder exsistieren nicht.
      Entweder sie hat schon Erwachsenen Grössen oder man schaut sich bei den Kinderkletterschuhen um. Da hilft nur ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren.
      La Sportiva bringt wohl 2017 neues Modell für Jugendliche auf den Markt.
      Name: Maverink
      VG

  14. Teresa schreibt:

    Hallo,
    Wichtig für den Anfang ist, dass der Schuh eine durchgehende Sole hat, da die Muskeln für eine nicht durchgängige noch nich so ausgeprägt sind (die Muskeln kommt automatisch mit der Zeit beim klettern ;). Ich persönlich Rate zu einem Klettverschluss, weil es praktischer und schneller ist … Gerade für 8-jährige Kinder! Zu dem Schuh an sich und die Passform muss man einfach in einem Geschäft ganz viel ausprobieren, wenn er sich gut anfühlt ist das das richtige. Auf garkeinen Fall zu klein kaufen, das passiert leider am Anfang häufig!
    Liebe Grüße

  15. Chris schreibt:

    Hallo erstmal, danke für die guten Eindrücke.
    Habe Anfang diesen Jahres mit dem Klettern begonnen.
    Ich bin nun schon seit Tagen verzweifelt auf der Suche nach einem guten Kletterschuh für die Halle (nicht Bouldern) und habe irgendwie das Gefühl das mir nichts so wirklich passt.
    Habe bei meinen normalen Schuhen Größe 43-44 und würde meine Fußform als eine nicht so stark ausgeprägte Griechisch Form einschätzen(2.Zeh ist nicht so lang wie auf der Grafik). Der Fußtyp ist Angelsächsisch.
    Am besten hat mir von allen probierten Schuhen der Testarossa von La Sportiva gepasst, allerdings nicht ganz optimal da ich den Downturn, die Vorspannung und die Assymetrie noch nicht gewohnt bin.
    Vielleicht hast du ja einen Tip für mich welcher Schuh noch ganz gut zu so einem seltenen Fuß passt.

    Dankeschön und Viele Grüße ,
    Chris

  16. Lisa Winkler schreibt:

    Hi:-) Super Seite!
    Jetzt habe ich eine Frage: Ich war bisher 4-5 mal bouldern und habe nun entschieden mir eigene Kletterschuhe zu kaufen und habe nun von La Sportive den „Mythos“ bestellt und er passt mir in einer Größe kleiner auch sehr gut, nur bin ich mir nicht sicher ist der Schuh zum Bouldern in der Halle geeignet? Habe da etwas unterschiedliche Meinungen gehört…
    Wenn nicht müsste ich ihn nämlich zurückschicken:-(
    Vielen Dank!
    LG Lisa

  17. Henri schreibt:

    Hey, danke für die super Eindrücke.

    Ich habe mir den Wallmaster von Five Ten in zwei Größen angeguckt und bin etwas ratlos.
    Der Größere passt soweit gut, dass ich mit ausgestreckten Zehen vorne ankomme und er nicht zu eng an den Seiten ist. Der Klettverschluss musste jedoch sehr straff angezogen, um den Schuh fest am Fuß zu haben.

    Der Kleine saß schon sehr eng, die Zehen waren etwas aufgestellt und die Seiten saßen wirklich straff. Kurzes Laufen war zwar nicht wirklich bequem, aber mit den aufgestellten Zehen kein Problem.

    Sollte man es wagen, den kleineren Schuh zu nehmen und auf das Nachgeben warten? Schließlich ist es ein Lederschuh mit relativ weicher Sohle und da Boulderschuhe eh weniger zum laufen da sind… könnte man ja drüber hinwegsehen.

    Lieben Gruß,
    Henri

    • kletterschuhtest schreibt:

      Servus
      Nimm den kleineren, leder SOLLTE nachgeben. Wenn nicht – Warmwasserbehandlung.
      Leider hab ich keine Erfahrung mit diesem Modell.
      Google „Wallmaster strech“ (oä). Sollte man paar Ergahrunhsberichte finden.

      VG

      • Henri schreibt:

        Der Tip war ne Eins! „Unlined leather upper ‐ Up to a full-size stretch“, heißt es in der Produktbeschreibung auf der Five Ten Seite. Vielen vielen Dank!

  18. manuela schreibt:

    auf jeden Fall den kleineren kaufen, ausser es tut schon weh beim anprobieren! sonst geht es dir so wie mir am Anfang: erster la Sportiva Mythos Gr. 39, zweiter 38.5, jetzt endlich die richtige Grösse 38 (für MSL)! als Anfänger kauft man die Schuhe leider meistens zu gross 🙂

  19. Henri schreibt:

    Es wird definitiv der kleinere werden 😉 „Unlined leather upper ‐ Up to a full-size stretch“, heißt es auf der Five Teb Seite. Vielen lieben Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s