Kletterschuhe Scarpa Drago – Test

Wie weich sollten die Kletterschuhe sein?

Viel Gummi, Weich, bunt = Drago

Nach dem Scarpa mit Booster S und Furia zwei sehr weiche Modelle auf den Markt gebracht hat, geht dieser Trend anscheinend weiter. Der neue „Weichei“ heißt Drago und reiht sich ganz vorne in der Reihe der „Softies“. An sich mag ich weiche und Sensible Kletterschuhe. So klettere ich seit Jahren begeistert den Speedster und habe sowohl mit dem Jet 7 als auch mit dem Team diverse grenzwertige Durchstiege meistern können. Den Hornet ließ ich über ein Jahr lang gegen La Sportiva Python antreten. Doch noch weicher sollten die Kletterschuhe nicht sein. Irgendwann hat man am Fels in nicht so stark überhängenden Routen und Bouldern keinen Spaß mehr.

Ein Velcro für schnelles An und Ausziehen

Doch bevor ich zu meinem persönlichen Urteil in der Frage: „Wie weich dürfen Kletterschuhe sein?“ komme, hier ein Paar harte und „softe“ Fakten zu Scarpa Drago.

 

 

 

Konstruktion und Passform der Drago Kletterschuhe

Vorspannung ist beeindruckend!

Scarpa Drago ist wie schon Furia konzipiert und ausgestattet. Aktiver Zwischensohlenaufbau. sehr dünne und weiche XSGrip2 Sohle. Lorica (Microfibre) als Obermaterial, zwei Velcros und eine solide gummierte und ebenfalls sehr weich gestaltete Ferse runden das Bild ab. Das Design ist sehr gelungen, pappige Farbenkombination macht diese Kletterschuhe egal in welchem Gelände zum trendigen Hingucker.

Aktive Zwischensohle ist in orange sichtbar

Die Passform ist für Scarpa untypisch. Bis jetzt kam ich selbst in schmalen und wenig voluminösen Scarpa Modellen irgendwie mit meinen eher breiten Füßen zu recht. Drago bildet die erste Ausnahme von dieser Regel. Diese Kletterschuhe sind schmal und dazu stark ägyptisch geschnitten. Das wird sicher die Damen und Herren mit der entsprechenden Fußform freuen. Für mich macht es wenig sind mich zu quälen. Mit der Zeit weiß man wo ein Kampf um optimale Passform sich lohnt und wo nicht. Um zu verdeutlichen wie wenig universell geschnitten Drago ist: Selbst der Five Ten Team ist sehr bequem und echt erträglich gegen Drago. Größentechnisch fällt Drago etwas kleiner Booster S oder Boostic aus. Aber evtl kam es mir nur so vor, da er mir nicht gut passte.

Performance der Drago Kletterschuhe 

Die Spitze ist pointiert aber nichts für mich

Drago überzeugt beim Bouldern im Überhang extrem gut, hier werden die Füße zu den Händen und machen das Saugen an den Tritten zum Kinderspiel. Hooks und Toe-Hooks sind bei diesem auf Spezialisten zugeschnittenen Kletterschuh gelingen mühelos und sehr intuitiv. Im senkrechten Gelände komme ich mit dem Drago nicht zu Recht. Er ist einfach zu weich. Die für mich suboptimale Passform macht ihn auf kleinen Tritten zu unpräzise und die weiche Konstruktion kostet zu viel Kraft in den Zehen und Fingern. Mag sein, dass leichte Kletterer/Ihnen dies anders empfinden aber für mich ist dieses Modell genau so ungeeignet wie Team VXI.

 

 

Fazit . Scarpa Drago Kletterschuhe

Schmal und SEHR weich

Um die eingangs gestellte Frage zu beantworten: Diese Kletterschuhe sind zu weich. Booster S ist für mich persönlich das Modell welches die Grenze zwischen sensibel und zu weich darstellt. 5.10 Team ist ebenfalls eine Grenze die in USA beim Blackwing und Team VXI überschritten ist. Für mich persönlich müßen die Kletterschuhe nicht noch weicher werden, denn die Haltbarkeit und somit Nachhaltigkeit leiden zwangsläufig unter der Reduzierung der Stärke des Materials. Es bleibt noch male zu betonen, dass ich schwer bin (80+ kg) und hauptsächlich in Kochel klettere. Andere Bedingungen lassen den Drago sicherlich in einem anderen Glanz erstrahlen. Für mich bleibt es eine unnötige Erweiterung der soften Reihe, die jedoch durch eine schmale, Scarpa untypische Leistenform dennoch etwas Daseinsberechtigung besitzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements

3 Antworten zu Kletterschuhe Scarpa Drago – Test

  1. Chris schreibt:

    Naja, ich kann den Testbericht eigentlich so garnicht unterschreiben. Die Superweichen sind eben keine Allrounder und das wollen sie ja auch überhaupt nicht sein.
    Für einen weichen Schuh ist der Drago auch recht präzise (wird mMn nur vom Furia übertroffen) und somit fürs ziehen an kleinsten Strukturen im Dach (wo er zuhause ist) gut geeignet. Ein sehr starker Freund von mir (78-85kg je nach Zeitpunkt und bis fb8b) bouldert nahezu ausschließlich mit dem Drago…

    Unterschiede zum Furia:
    Viel bessere Ferse (die des Furias war ja unterirdisch mit dieser komischen Bescheisserleiste die eher im Weg war als dass sie Vorteile generierte) + etwas weniger spitz und präzise

    Was ich persönlich noch festgestellt habe:
    Der Toehook des Schuhs ist mMn, obwohl er wirklich nicht danach aussieht, nicht sonderlich toll. Zumindest wenns anspruchsvoll wird. Ich schiebe das auf die wirklich starke Spannung des Schuhs (nicht auf den Gummipatch) Deutlich besser hier, aus dem Hause Scarpa, der Instinct VS/VSR

    Zu guter Letzt, was ich gut gefunden hätte:
    1-2cm kürzerer Einschnitt des Leders für den Gummizug (der Schuh biegt sich dadurch unnatürlich und schwer beschreibbar beim antreten)

    Grüsse
    Chris

    • kletterschuhtest schreibt:

      Servus,
      Ich danke dir für deinen Beitrag, der meine subjektive Meinung etwas relativiert. Sicher ist Drago ein Top Schuh für richtig starke Kletterer. Ich bin halt schwer und nicht so stark 😉
      Ich verstehe nicht ganz den letzten Teils des Beitrags mit dem Ledereinschnitt. Hast du evtl. ein Bild?
      VG

      • Chris schreibt:

        Ja bisschen schwer zu beschreiben und vermutlich sehr abhängig von der Zehenlänge. Genau am Grundgelenk der Zehen fängt bei mir der Gummizugbereich am Obermaterial an und somit verändert sich genau dort die Steifigkeit des Schuhs. Bei mir führt das zu einem unguten Antrittsgefühl. Schwer zu beschreiben, sorry…
        Vielleicht lassen wir das einfach weg 😛
        Grüsse
        Übrigens super cool deine Seite und für mich immer wieder Anlaufstelle 🙂 Danke für deine Mühe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s