Größenvergleich der Kletterschuhmodelle

Länge und Breite meiner Füße

Schuhgrößen-Dilemma

Meine Füße sind 26,5cm lang und an der breitesten Stelle des Vorderfußes satte 10,1 cm breit.

Was sagt es über die Schuhgröße aus????

Ich kann nur aus Erfahrung berichten. Die Spannweite der Schuhgrößen in Straßen- und Sportschuhen erstreckt sich bei mir über einen Bereich von 42,5 bis 44. Eben je nach Hersteller und Leistenform der Schuhe. Handelt es sich bei dem Straßenschuh um ein typisches Modell für „Ägypter“, so muss ich entsprechend größere Schuhe (43-44) nehmen, damit mein breiter Vorderfuß Platz hat und die kleinen Zehen nicht abgedrückt werden. In der Schuhspitze ist dann natürlich mehr Luft, als bei einem „Ägypterfuß“ dies ist jedoch für ein Leben außerhalb des Kletterns unproblematisch. Bei weiter geschnittenen Schuhen wie den Salomon XA Pro GTX kann ich eine kleinere Schuhlänge nehmen (entspricht der Schuhgröße 43 1/3 – Salomon fällt klein aus).

Ein Paar Beispiele:

Laufschuhe Asics – EU 44 / UK 10

Zustiegsschuhe Scarpa Zen EU 43 / UK 9

Allrounder Salomon XA Pro XCR EU 43,5 / UK 9.5

Laufschuhe Nike Free EU 42,5 / UK 8,5

Im Gegensatz zu den Straßenschuhen, die wohl Keiner von uns Performance zu Liebe knalleng nimmt, werden die Kletterschuhe von sehr eng bis „gemütlich“ getragen. Von dem her finde ich Empfehlungen zu Schuhgröße der Kletterschuhe auf Grund des eigenen Schmerzempfindens wenig objektiv, muss an dieser Stelle jedoch das Gleiche versuchen…

Meine Definition anhand der „Schmerzskala“:

Geisteskrank ENG – ich kann mein Fuß noch reinknüppeln möchte aber sofort wieder raus.

Sehr ENG – ich komme schwer rein, Schmerzen sind sofort da und werden beim Belasten der Spitze im Stand schlimmer. Ein 12 Zug Boulder geht nur in Sequenzen. Man kann mit dieser Größe alles stehen. [Minimalgröße]

ENG* – Die Zehen sind in der Zehbox stark zusammengedrückt und aufgestellt, der Druck verteilt sich jedoch auf den gesamten Vorderfuß, so dass keine punktuellen Schmerzen auftreten. Nach 5 Minuten in den Kletterschuhen bekomme ich taube Zehen. In ENGEN Kletterschuhen kann ich von Beginn an einen 12 Zug Boulder Klettern, ohne vor Schmerzen ständig an das Ausziehen denken zu müssen. Nach 2-3 Wochen weiten sie sich, so dass Sportrouten bis 30m ohne Schmerzen möglich sind. Klettern am Limit ist gut möglich. [Optimalgröße]

Bequem – Die Zehen sind leicht aufgestellt, der Druck auf die Zehen und den Vorderfuß ist klein aber merklich. 30m Routen sind von Anfang an kein Problem. Ein Mal eingetragen kann man beim Bouldern die Schuhe für 30 min durchgehend anlassen und MSL damit klettern.

Gemütlich – Zehen sind kaum bis gar nicht aufgestellt. Kein Druck, keine Schmerzen. Mit diesem Schuh kann ich die 15 SL hohe Wand klettern und dann noch absteigen…

*Das Schmerzempfinden verändert sich mit der Zeit. Was mir anfangs als geisteskrank eng vorkam ist nun lediglich sehr eng bis eng. Daher würde ich das „Alter“ des „Kletterfußes“ berücksichtigen.

! Mein Fuß ist 5 Kletterjahre alt !

Die Kletterschuhgrößen im Vergleich

Logo La Sportiva

Miura Lace – EU 40 / UK 6 [ENG bis sehr ENG]*

Miura VS– EU 40,5 /UK 6,5 [ENG] (Modelle mit XS Edge)**

EU 40,5 / UK 6,5 [ENG – Bequem]

Katana – EU 41 / UK 7 [Bequeme – Gemütlich]*

   EU 40,5 / UK 6,5 [ENG bis sehr ENG] (Modelle mit XS Edge)**

Katana Laces – EU 40/UK 6 [sehr ENG]

     EU 40,5 / UK 6,5 [ENG] **

Testarossa – EU 40 /UK 6 [ENG]

Testarossa Alt – EU 40,5 / UK 6,5 [ENG – Bequem]

Solution – EU 40 /UK 6 [ENG]

Speedster – EU 39,5 /UK 5,5 [ENG bis sehr ENG]

                      EU 40 /UK 6 [ENG – Bequem]

Futura – EU 40 / UK 6 [ENG]*

Python – EU 39,5 / UK 5,5 [sehr ENG]

TC Pro –     EU 40,5 /UK 6,5 [Bequem bis ENG]

** – Die Größe ist um 0,5 EU kleiner geworden. Angegeben ist schon die neue Größe.

Logo Scarpa

Booster – EU 41,5 / UK 7,5 [ENG]

Stix – EU 42,5 / UK 8,5 [Bequem]

Mago – EU 42,5 / UK 8,5 [Bequem]

               EU 41,5 / UK 7,5 [ENG]

Spectro – EU 41,5 / UK 7,5 [ENG]

Instinct Lace – EU 40,5 /UK 6,5 [sehr ENG]

                            EU 41 / UK 7 [Eng – Bequem]

Instinct S – EU 41,5 / UK 7,5 [ENG] (optimaler als Instinct Lace)

Instinct VS – EU 41,5 EU / UK 7,5 [ENG] (breiter als S in etwa wie Lace)

Vapor S – EU 41,5/ UK 7,5 [ENG/Bequem]

Vapor V – EU 41/ UK 7 [ENG]

                  EU 41,5/ UK 7,5 [ENG-Bequem]

Vapor – EU 41,5/ UK 7,5 [Bequem-ENG]

Boostic – EU 41,5/UK 7,5 [sehr ENG-ENG]

Logo Five Ten

Anasazi Lace UP Pinky – EU 42,5 / UK 8,5 [ENG – Bequem]

Anasazi Lace Up Blanco – EU 41,5 / UK 7,5 [ENG]

Anasazi VCS alt – EU 42 / UK 8 [ENG bis sehr ENG]*

Anasazi VCS neu – EU 41,5 / UK 7,5 [ENG]*

Anasazi Verde – EU 41,5 / UK 7,5 [ENG]

Galileo neu – EU 42 / UK 8 [ENG – Bequem]

Jet 7 – EU 41 / UK 7 [sehr ENG]*

Blackwing – EU 42,5 / UK 8,5 [ENG]*

Dragon – EU 42,5 / UK 8,5 [Sehr ENG]*

Team – EU 42,5 / UK 8,5 [ENG bis sehr ENG]

Quantum – EU 42,5 / UK 8,5 [ENG]*

Hornet – EU 42,5 / UK 8,5 [ENG]

Arrowhead – EU 42,5 / UK 8,5 [ENG]*

Moccasym – EU 42,5 / UK 8,5 [Bequem bis Gemütlich]

                        (in der Neuauflage 0,5 UK kleiner kaufen!)

5X – EU 41,5 / UK 7,5 [ENG-Bequem]

Rouge – EU 41,5 / UK 7,5 [Bquem-ENG]*

Stonelands VCS – EU 42 / UK 8 [ENG]

Stonelands S –  EU 42 / UK 8 [ENG]

*(nicht optimal für meinen Fuß)

Logo Evolv

Pontas Lace – EU 42 / UK 8 [ENG]*

Predator G2 – EU 42,5 / UK 8,5 [sehr ENG]

Shaman – EU 42,5 /UK 8,5 [ENG]

Geshido SC – EU 42,5 / UK 8,5 [ENG-Bequem]*

Geshido – EU 42,5 / UK 8,5 [SEHR ENG]

Prime SC – EU 42,5 / UK 8,5 [ENG]

*(nicht optimal für meinen Fuß)

Logo Boreal

Krypto – EU 42 / UK 8 [ENG]

Blade – EU 43 / UK 9 [Bequem-ENG]*

Kintaro – EU 42,5 / UK 8,5 [Bequem-ENG]*

Lynx – EU 42 / UK 8 [ENG]

*nicht optimal für meinen Fuß

Apache Talisman – EU 41,5 / UK 7,5 [ENG-Bequem]

Apache 5 FCS (V) – EU 40 / UK 6 [ENG]

Diejenigen, die nicht meine Fußform haben sollten sich am besten mit Marc vergleichen. Ich schätze er hat einen ägyptischen Fuß. Seine Tabelle der Kletterschuhgrößen.

Weitere Informationen:

Fußform und Passform der Kletterschuhe

Der eigene Fuß ein Anhalt

Kletterschuh-Glossar

30 Antworten zu Größenvergleich der Kletterschuhmodelle

  1. Andreas schreibt:

    Hey Hallo,
    ich hab da mal eine Frage, ich will mir den Solution bestellen, weiß aber nicht welche Größe ich nehmen soll, lieder hab ich den solution nirgendswo zum probieren gefunden 😦
    meine La Sportiva Schuhgrößen:
    Miura VS: 43
    Katana Laces: 42
    Katana: 41

    dabei sind alle Schuhe eng, aber nach dem eintragen grad angenehm… nur wa soll ich für ne Größe beim Solution nehmen?
    Wäre dankbar für einen kleinen Ratschlag^^

    • kletterschuhtest schreibt:

      Hallo Andreas. Du stellst mich vor ein Rätsel, denn meine La Sportiva Schuhgröße ist bis auf Slipper 40,5 EUR bei „neuen“ Herstellungsserien. Slipper 0,5 Gr. kleiner.

      Wie bei dir solche Differenzen von 43 bis 41! bei gleichem Sitz, zustande kommt.

      Mein Ratschlag:
      Mehrere Größen bestellen und alles was nicht passt zurück!
      Vorschlag: Gr. 41 – 41,5 – 42

      Solution ist aus Leder und gibt mind. 0,5 gr. nach

      Sag doch bescheid was es geworden ist

      Grüße

  2. Ray schreibt:

    Leider ist der Link zu Marc’s Liste nicht mehr vorhanden… Ich habe wohl am ehesten einen ägyptisch-germanischen Fuß, jedoch weder schmal noch breit. Die meisten gängigen Kletterschuhe passen gar nicht. Ein Beispiel: von La Sportiva habe ich einige Modelle probiert, die alle nicht passten; Miura, Katana, Cobra: da passte einfach nichts. Der Leisten vom Speedster war noch am besten, doch da ist die Vorspannung so, dass zwar die Ferse extrem viel Luft hat, die Zehen aber geisteskrank eng eingequetscht werden.

    Der einzige Schuh, der wirklich passt, ist ein Modell von Saltic, das leider nicht mehr hergestellt wird: unter dem Gewölbe des Mittelfußes so vorgespannt, dass er sich hervorragend anschmiegt (ich habe einen sehr hohen Spann), die Zehen mittelstark aufgestellt, asymmetrisch geschnitten mit Achsabweichung vorne von 20 und hinten von 15 %.

    Leider bekomme ich nirgends im Internet alle erforderlichen Infos (die Liste von Saltic ist schon sehr gut, aber es gibt keine Info zur Vorspannung… auch nicht bei persönlicher Nachfrage). Die Auswahl in den einzelnen Klettershops der Hallen und in den einschlägigen Outdoor-Läden,um den jeweiligen Schuh von der Passform wenigstens ansatzweise zu testen, ist nur begrenzt und hat bisher nichts Tragbares ergeben…

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Grüße

    • kletterschuhtest schreibt:

      Hallo,

      Schwierige Geschichte!

      ich fasse zusammen: Dein Fuß ist – ägyptisch-germanisch, GUT asymmetrisch, Ferse nicht allzu breit, hohles Fußgewölbe, normal breit. Zehen sollen leicht aufgestellt sein…

      Problem: Die Masse der richtig gut vorgespannten und asymmetrischen Kletterschuhe haben eine Zehenbox, welche ein deutliches Aufstellen der Zehen vorsieht.

      Rein theoretisch kommen für dich von der Form her: Testarossa, Solution(?), Mago, Stix, Booster, Evolv Shaman, Five Ten Hornet (ist aber sehr weich). Evtl. noch den Boreal Kintaro und vielleicht Krypto probieren.
      Ein Kompromiss in Sachen Form und mittelstark aufgestellten Zehen könnten der Scarpa Instinct S, Scarpa Vapor V und Scarpa Boostic sein.

      Leider habe ich KEINE Erfahrung, mit Saltic.
      Viel Erfolg.

  3. oliver schreibt:

    hallo,
    ich hab eine frage, ich habe die la sportiva solution in größe 40,5 (normal habe ich schuhgröße 42). ich war mit dem solution ca 15-20 klettern/bouldern (in der halle).
    die schuhe sind für mein gefühl sehr eng (zehen sind aufgestellt und stoßen sowohl vorne, als auch oben (zehenrücken) an), die zehen fangen auch ca 10min an zu schmerzen, kann dann auch nicht weiterklettern (weiters werden meine zehen „taub“).
    nach der passform habe ich römisch/romanischen fuß (eher schmal)
    gibt der schuh auch nach 20 mal klettern noch mehr nach?
    ist der solution vll nicht der richtige schuh oder gibt es andere möglichkeiten?
    danke für deine hilfe
    mfg oliver

    • kletterschuhtest schreibt:

      grüß dich olli

      das Verhältnis von 42 Strasse und 40,5 in Solution ist aus meiner Sicht noch nicht DER Killer. Ich habe 43 Strasse und 40-40,5 in Solutions.

      Da du wahrscheinlich schon die neuste Solution Generation hast, wird dein Schuh Lorica vorne in der Zehenbox haben. Dieses Material gibt nur MINIMAL nach 1/4 Größe (meine Erfahrung) Da der Rest aus Leder ist, kannst du dem Schuh noch etwas Dehnung abgewinnen. Versuch ihn mal richtig voll zu schwitzen und dann klettern (geht auch mit warmen Wasser). Das die Zehen nach 10 min (was ich für eine ziemlich lange Zeit halte) schmerzen und taub werden ist normal. Versuch Sie anfangs nicht so lange an zu behalten und in den Pausen sofort auszuziehen.
      Ob so ein Performance Kletterschuh wie Solution für dich der richtige ist, kann ich ohne weitere Angaben wie Schwierigkeitsniveau, Alter der Kletterkarriere usw nicht beurteilen. Passen muss er halt. An sich ist Solution ein geiler Schuh. Hör auf deine Füße. Wenn alles nichts bringt, schau dich nach einem bequemeren Variante um.
      VG

      • Renato schreibt:

        Servus
        Wie kann das dann sein dass ich in Straßenschuhen GR 42-43 habe und in den solutions hr 42 viel zu klein ist wie ich finde
        Ich kann keine 2 min darin stehen da die Zehen so dermaßen drücken und Schmerzen

      • kletterschuhtest schreibt:

        Ich fürchte, ich werde dir auf deine Frage keine befriedigende Antwort geben können.
        Hat man in einer Gr. Schmerzen, versucht man die nächst größere usw. Ist die Performance in der richtigen Gr. schlecht, geht man wieder runter oder sucht sich andere Kletterschuhe.
        Ich hoffe dir geholfen zu haben.
        VG

  4. Andi K. schreibt:

    Hallo,
    ich habe in den Modellen folgende Größe:

    Mirua VS 42,5
    Futura 42,5
    Pontas II 44

    Nun wollte ich mir mal einen neuen Highperformer fürs Bouldern holen, da mein Futura so langsam aufgibt und mir bei dem Mirua immer die Hacke rausrutscht. Aber auch beim Futura hatte ich das Problem, wenn ich nicht gerade den Velcro bis Anschlag anknalle. Es fühlt sich an als ob man auf Moos hookt (=Luftspalt). Die zwei Modelle haben bei mir optimale Passform.

    Bei dem Solution hab ich Angst dass auch er sich an den Hacken löst, dieser hat ja gewisse Ähnlichkeit mit dem Futura. Schnürer sind eher nix für mich als Boulderer steh ich eher auf VS, die sind einfach schneller an und ausgezogen. Ach ja und die Haltbarkeit sollte schon wie beim Futura sein. Von daher wollte ich mal den 5.10 Team ausprobieren. Sitzt der evtl. besser an den Versen? Welche Größe kann man wählen, da ich ihn bestellen muss (44,5)?

    MfG
    Andi

    • kletterschuhtest schreibt:

      Hallo.
      es ist schwierig zu antworten ohne zu wissen wie ENG 42,5 La Sportiva bei dir sind. Wenn es die MINIMAL Größe ist, dann könntest du mit 44,5 EU gut liegen. Team sollte man für Minimal Größe 1/2 Nummer von der Straße abziehen.
      Zum Bouldern ist das Teil 1A. Die Ferse ist zwar schmal aber nicht luftfrei. Da sie vollgummiert ist lässt es sich super hooken.

      evtl. 44 / 44,5 / 45 bestellen und eine passende aussuchen.

      gruß

      • andi k. schreibt:

        Hallo,

        nun ist er da und ich bin schon ganz gespannt! Also die Größe passt, es würde zwar noch eine halbe Nummer kleiner gehen aber da der Schuh sich nicht dehnt ist es so in Ordnung. Die Kombi mit dem Vorspann und dem Downturn ist echt aggressiv! Mein Team ist komplett schwarz nicht wie bei dir in Blau. In der Ferse ist auch Luft wie beschrieben. Wozu auch immer?

        Gruß Andi

  5. Sven schreibt:

    Hallo,
    ich habe mir gestern den Scarpa Feroce in Größe 39,5 gekauft und würde gerne wissen um wieviel der sich noch dehnt. Größe 40 hätte im neugekauften Zustand zwar perfekt gepasst, wenn der sich aber noch eine halbe Größe dehnen sollte wäre der zu groß. Hat jemand Erfahrungen mit dem Schuh ? Viele Grüße !

    • kletterschuhtest schreibt:

      Grüß dich,
      ich selber habe keine langwierige Feroce Erfahrung. Die Leute die ich kenne sagen das er sich kaum weitet. Zehenbox bleibt fast so wie sie ist und der Rest eben auch (1/4 Größe?). Ist aber sehr individuell mit der Dehnung. Was ich weiß – Feroce gehört nicht zu den kauf ihn sau klein und dehn ihn bis er passt Kletterschuhen, wenn du weißt was ich meine.
      VG

  6. Sven schreibt:

    Vielen Dank für Deine Antwort, ich weiß was Du meinst. Daher werde den Schuh morgen in Größe 40 tauschen.
    VG
    Sven

  7. Grim schreibt:

    Ich hab echt merkwürdige Füße. Länge knapp 1.5-2cm weniger als deine, aber nu minimal weniger breit. So 9.5cm würde ich sagen. vllt sogar an die 10 cm.

    Ich kann deine Schuhangaben auch nicht ganz nachvollziehen:

    Katanas Velcro habe ich in 38.5. Sehr Eng.
    Galileos habe ich nun in 40.5 probiert und mir sofort Ersatz in 41.5 und 41 geordert. Die 1.5 Größen die Du findest im Unterschied kommen bei mir gar nicht hin, das sind mindestens 2.5.

    • kletterschuhtest schreibt:

      vielleicht sind ja auch meine Füße komisch. Fakt ist das ich mal einen Galileo in 8 UK hatte und der war für MSL ganz bequem. Katana VS (die aktuellen Charges) ist in 40,5 Minimal. Runter auf 40 würde evtl. gehen aber ich will es nicht. Diesen Umrechnungsfaktor finde ich sowieso problematisch (wie dein Fall ja auch bestätigt) aber irgend ein Richtwert braucht man ja. Deshalb danke ich dir für die Info. Evtl. hilft es den einem oder anderem beim Bestellen.
      VG

  8. Christian schreibt:

    Guten Tag,
    Tolle Seite erstmal, gut das ich die gefunden habe.
    Ich habe ein Problem oder besser gesagt Problemfüße. Sie sind 284mm lang und 100mm breit. Fersenbreite nur um die 50mm. Wenig Fußgewölbe und sehr flacher Fuß (Senk Spreizfuß). Mein Schuhkauf war früher schon wahrlich nicht einfach. Entweder stehe ich vorne an dann passt der Schuh möglicherweise, oder er ist viel zu weit.
    Meine Nike Free 3, 4 und 5 sind alle Größe 45,5 bis auf das neuste Modell in 46. Bei Adidas habe ich einen 46er. Bei allen Schuhen habe ich nach vorne minimal Platz.
    Hab mir nun einen Scarpa Tarantulace in 43 gekauft.
    Die Anprobe war vormittags und der Verkäufer hat gesagt, dass die so eng sein müssen, die geben nach usw. Meine Zehen hatten die Position als wenn man mit ihnen z.B. ein Tuch vom Boden aufheben möchten. Also für meine Verhältnisse extrem aufgestellt. Nach dem ersten mal Klettern am Abend, da habe ich bewußt gemerkt dass die Füße größer werden.
    Am nächsten Tag habe ich die Schuhe gegen einen 43,5 eingetauscht. Der 44er wäre mir lieber gewesen, hatte aber an der Ferse viel zu viel Freiraum. Beim 43,5 gehts noch.
    Nach 5 mal klettern verspüre ich nun am großen Zehengelenk dass da was aufgrund der Zehenstellung nicht stimmt kann. Kein Schmerz aber wer weiss wenn ich das noch so weiter mache. Hallux vagus oder Überbein?
    Daher brauche ich einen anderen Schuh. Kannst du mir dabei mit deiner Erfahrung helfen? In den Sportgeschäften hatte ich wenig Erfolg. Möglicherweise hatten die die falschen Modelle zur Auswahl.
    Welcher Schuh ist sehr sehr schmal geschnitten, mit wenig Zehenvolumen, und einer sehr schmalen Ferse?
    Zu meinem Fuß: 2te Zehe ist gleich groß wie die Große Zehe. Alle anderen Zehen fallen gleichmäßig von der Größe ab.
    VG, Christian

    • kletterschuhtest schreibt:

      Grüß dich Christian,
      So eine Ferndiagnose ist echt schwierig. Deine Füße sind also eher schmal und flach. Ferse schmal. Ich habe La Sportiva Tarantulace noch nie in den Händen gehabt. Er scheint von der Form her ganz ordentlich und auch anfängertauglich zu sein. Wenn du keine Schmerzen beim Klettern hast, würde ich mir noch keine Gedanken machen. Fußfehlstellungen und Deformitäten entstehen nicht sofort – keine Panik. Der Verkäufer hat dich nicht betrogen, Tarantulace werden sich weiten und bequemer werden, da sie aus Leder sind und kein Innenfutter haben. Da du das Geld schon mal ausgegeben hast würde ich den Kletterschuhen eine Chance geben.
      Solltest du dich doch für Neukauf entscheiden, empfehle ich dir für deine Füße folgende Marken: Red Chilli, Tenaya, Rock Pillars.
      Ich habe geschlussfolgert das du Anfänger bist, sollte es so sein, könntest du evtl. versuchen nicht nur auf Anfänger Modelle zu schauen, sondern auch die „Profi Kletterschuhe“ anprobieren. Diese kosten zwar mehr, aber oft passen sie sogar besser.
      Etwas zu Biomechanik und Fußproblemen findest du bei HIER.
      Viel Erfolg

      Grüße

      Schorsch

  9. maSu schreibt:

    Hallo, ich bin hier auf diese Seite gestoßen, weil ich seit Dezember das (Hallen)Bouldern für mich entdeckt habe. Mein erster Schuh war ein Boreal Joker plus. Das war recht bequem, aber in der Spitze bot er mir zu wenig Halt. Toe Hooks waren damals eh noch nicht drin, trotzdem habe ich den Schuh schnell umgetauscht.
    Ich bin dann 1,5 Monate mit La Sportiva – Cobra geklettert. Toller Schuh, ich fühle alle Tritte perfekt. Aber: Straßenschuhgröße 44 bis 44,5 und die Cobras waren in Größe 44 laut Etikett im Schuh. Was ist passiert? Beidseitige Achillessehnenquetschung und stellenweise taube Füße nach 1,5 Monaten sehr intensiver Nutzung. Eingeklemmte Nerven und Schmerzen waren die Folge. Da es zunächst kleinere Bereiche „taub“ wurden, habe ich das gar nicht bemerkt, bis die Sehne so gereizt war, dass der Schmerz durchdrang – zu diesem zeitpunkt reichte das Anziehen der Schuhe schon aus, um sie sofort in die Ecke zu werfen und einen Sofaabend einzuschieben! Auch die lokalen tauben Stellen habe ich nur durch Zufall bemerkt. Cobra schnitt mit dem Gummi an der Ferse massiv ein.

    Also: Ab zum Arzt. Voltaren und Eisbeutel sind meine Begleiter geworden. Immerhin: Der Doc sagt: Weiter bewegen, jetzt bloß nicht die Füße hochlegen, das würde bei der Erholung der Nerven eher Kontraproduktiv sein und bei den Schuhen darf die Achillessehne nicht viel Druck bekommen. Geschwollen ist eigentlich nichts.

    Ab zum Fachhändler. Dort von la Sportiva die Schuhe Solution und Futura anprobiert. Futura gab es nicht in einer „passenden“ Größe, also wurde es der Solution. Und nun kommt der Hammer: Einzig „bequeme“ Größe ist laut Etikett …. 45 ! Ich hoffe nun, dass der Schuh sich nicht massiv dehnt, dann wäre 44,5 evtl. besser gewesen, aber nur im 45er liegt meine Ferse sauber, d.h. eng anliegend, aber ohne massiven Druck auf der Sehne, drin und die Zehen sind vorne gekrümmt am Anschlag – nicht schmerzhaft, auch nach einer Stunde habe ich keine Schmerzen im Fuß, lediglich die Zehen jammern etwas wegen der Krümmung.

    Und dann lese ich hier von Leuten, die Kletterschuhe 3, 4 oder gar 5 Nummern kleiner kaufen als ihre Schuhgröße. Für mich: Unglaublich. Und genau dieses „Gerücht“ hat mich auch glauben lassen, dass meine Cobras in 44 wohl „ok“ wären, der Schuhe bzw. meine Füße würden sich daran schon noch gewöhnen….! Eine Entscheidung, die ich bereue. Selbst in 45 hätte mir die einschneidende Konstruktion wohl noch die Achillessehne bzw. den Nervenkanal ruiniert.

    Fazit:
    Ich klettere seit kurzem mit dem Solution in Größe 45. Bin begeistert. Die Schmerzen sind weg, die Sehne erholt sich und die Taubheitsgefühle werden zumindest nicht schlimmer – laut Doc kann das noch Wochen dauern bis sich die Nerven vollständig erholt haben.

    Ich bin mittlerweile ein massiver Gegner dieser „Kletterschuhe müssen eng sein und weh tun!!!“-Fraktion. Wenn ich alleine lese, dass manche nach nur 5 Minuten Klettern schon Schmerzen haben (das war selbst im 44er Cobra bei mir nicht der Fall!), dann kann ich da nur warnen. Viele Einsteiger (so auch ich vor 2 Monaten) glauben diesen Kram, kaufen oder leihen anhand dieser Aussagen Schuhe und verletzen sich.
    Es mag sein, dass man im Leistungssportbereich dann einen Unterschied merkt, ob meine Schuhe nun Gr45 oder Gr44 sind (oder gar kleiner). Aber Bouldern entwickelt sich mMn zu einem Breitensport und die Ratschläge sollten daran angepasst werden.
    Insbesondere im Bereich der Ferse sehe ich viele Schuhe, die dort im Bereich der Achillessehne ein stark drückendes Gummi aufweisen. Sind diese Schuhe zu eng, dann ergeht es den Menschen evt. wie mir.

    Ich wollte meine Erfahrungen hier einmal äußern. Ich weiß nicht, ob ich ein Einzelfall bin oder ob es vielen so geht, aber eine gequetschte Achillessehne und eingeklemmte Nerven sind echt … nicht schön. Dazu findet man im www aber so gut wie nichts. Im Gegenteil…

    Der obige Hinweis mit dem „Alter der Kletterfüße“ ist zwar richtig, aber ich wette, dass ich auch nach 10 Jahren noch keine Schuhe tragen könnte, die mir schlicht und ergreifend die Nerven abklemmen. Die Zehen mögen sich an die Belastung, die Krümmung usw. gewöhnen. Der Fuß mag sich an die Asymmetrie gewöhnen.
    Aber Nerven gewöhnen sich nicht an Quetschungen und Sehnen arbeiten unter Druck von Außen auch nicht so gerne, das führt zu Verletzungen. Ich frage mich daher, was mit der Achillessehne und den Tibiais Nerv passiert, wenn vorne im Schuh so großer Druck ausgeübt wird?! Da muss die Fersenkonstruktion zwangsläufig mit großer Kraft nach vorn gezogen werden und schon hat man den Salat.

    So genug wall of text 🙂

    Davon ab lese ich hier aber recht gerne 😉

    • kletterschuhtest schreibt:

      Hallo,
      danke für deine Erfahrungen. Super dass mit dem Solution ein fast beschwerdefreies Klettern für dich möglich ist!
      Mich interessiert sehr welche Stelle an deinen Füßen taub geworden sind (immer noch sind). Wie fühlt sich das an: taub wie der arm auf dem man geschlafen hat oder eher kribbelig taub oder wie eine enge Socke die auf die Haut drückt?
      Freue mich von Dir zu hören.
      VG

      • maSu schreibt:

        Hallo,

        welche Stellen wurden konkret taub… ich versuche es mal zu beschreiben:
        Erstens: direkt hinten die Ferse von der Stelle an, wo die Schuhe (La Sportiva Cobra) oben an der Achillessehne beginnen bis unten zur Fußsohle herunter. Nach unten ist der Bereich breiter. Etwa wie ein gleichschenkliges Dreieck: 8cm hoch und unten etwa 4cm breit.
        Genau in dem Bereich hat sich auch die Sehne leicht entzündet – nicht stark oder schlimm, darum sagte der Arzt auch eher „Quetschung“: Die Sehne wurde unter starkem Druck durch den Schuh belastet. Zusätzlich: Fersensporn an der Achillessehne (erst jetzt aufgefallen, war doch minimal geschwollen).
        Der zweite taube Bereich zieht sich vom Knöchel an der Außenseite über den Spann zum zweitkleinsten Zeh. Klassisches Symptom wenn der Tibialis Nerv geklemmt wird. Der Arzt vermutet, dass das durch die Schuhe und den Druck auf die Sehne passiert ist und möchte daher erst einmal abwarten bis sich die Sehne erholt hat, dann müsste das Gefühl von alleine wieder kommen.

        Also ich habe noch ein paar Arzt-Termine vor mir und so wie es bisher „heilt“ scheint wirklich nur der Schuh schuld gewesen zu sein, denn: Der taube Bereich an der Ferse wird jeden Tag etwas kleiner. So langsam nehme ich auch ein kribbeln wahr, wenn ich darüber streiche.
        Und da wären wir beim konkreten Taubheitsgefühl: Ich spürte nichts. Gar nichts. Man hätte mir die Ferse abschneiden können, ohne das ich was wahrgenommen hätte. Nur sehr starker Druck wurde dann vom darunterliegenden Gewebe wahrgenommen. Aber eine dünne Nadel, die eigentlich „pieksen“ sollte, konnte ich nicht spüren. Man kann sich das evtl. so vorstellen: Wenn das Bein komplett eingeschlafen ist, man einfach überhaupt nichts mehr spürt, sodass man aufsteht und sich beim Auftreten mit dem Bein unfreiwillig hinlegt.

        Jetzt ist als nächstes der Fersensporn dran – auf beiden Seiten. Aufgrund der Symmetrie der Beschwerden können es eigentlich nur die Schuhe gewesen sein. Durch die Sehne und den Fersensporn kann auch der Schleimbeutel entzündet sein, der auch auf den Nerv drücken kann.

        Zum Schuh (Cobra) nochmal: Diese Slipper (hatte auch schon den Speedster in der Hand) haben ein sehr strammes Gummi an der Ferse. Nimmt man den Schuh bloß in die Hand, dann sieht man schon, wie das Gummi eigentlich in die Sehne drücken müsste.
        Manche Füße machen das wohl mit. Andere nicht.

        Aktuell bin ich im Solution sehr gut unterwegs. Die Ferse steckt in einer angenehmen Kugel aus mehr oder weniger harten Gummi. Da drückt nichts. Ich habe aber auch bei Heel Hooks (mittlerweile brauche ich die öfter mal) deutlich weniger Gefühl durch das dicke Gummi – okay, meine taube Ferse trägt auch dazu bei.

        Ich war nun 20+ Stunden an der Wand im Solution und muss sagen: Größe 45 ist gut. Evtl. hätte ich sogar 45,5 nehmen können. Der Schuh passt sich zwar minimal an, aber ich habe nicht das Gefühl, als würde er merklich „größer“.

        Übrigens: Beschwerden habe ich fast keine. Morgens muss ich nach dem Aufstehen die Achillessehne etwas dehnen, das kribbelt dann merkwürdig, sonst kann ich nicht normal laufen. Aber danach ist dann alles in Ordnung, sofern ich nicht lange stehen muss. Immerhin etwas positives 😉

      • kletterschuhtest schreibt:

        OK.
        Die Besserung hört sich gut und viel versprechend an. Sollte es nicht weiter besser werden oder wieder schlechter lass bitte dein LWS checken!
        VG und gute Besserung

  10. Tommy schreibt:

    Hallo bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und finde es mal super das ihr sowas auf die Beine gestellt habt.
    Bin noch sozusagen Kletterneuling (3 Klettertage am Fels mit Leihschuhe je 5 Stunden und nun 5 Bouldersession je 2 Stunden ebenso geborgte Schuhe,)
    Nun dachte ihc mir kaufste neue Katana und hör auf mit dem Schuhausborgen…
    vor 2 Tagen im Fachgeschöft gewesen und mir die Katana in Blau Grün in Gr. 40 geholt.
    (Probiert habe ich die 41.5 + 40.5 + 40er jedoch kamen mir die 40er nicht so dermaßen eng im Geschäft vor wie dann zu Haus …. )
    Normale Straßenschuhgröße zw. 41.5 und 42 … der Verkäufer meinte die dehnen sich eh noch nach nimm lieber 40… gesagt getan….

    Nach der gestrigen ersten bouldersession bin ich am Zweifeln ob sich die Katana noch so nachdehnt, dass ich ebenso längere Seillängen drinn bleiben kann…….
    Würde die Schuhe als ENG bezeichnen nach deiner Skala … also mit Fußeinschlafen usw…

    Jetzt will ich Sonntag wieder am Felsen gehen und bin mir nicht sicher ob ich mir vielleicht einfach ein zweites Paar kaufe welches ich rein fürs Felsklettern nehme nur sollte ich da wirklich auch Katanas nehmen oder doch andere welche sich für rein Felsklettern besser eignen ?????

    Vielen Dank für eure Hilfe !
    Lg Tom

    • kletterschuhtest schreibt:

      Grüß dich,
      alles dehnt sich irgendwann ein wenig…
      wenn du das Geld hast, würde ich mir ein sportlich enges Paar für Fels zulegen und ein günstiges bequemes für die Halle.
      Katana – Fels (super)
      Oxygym – Halle (nur Bsp)
      VG

      • Tommy schreibt:

        Dachte eher umgekehrt….?
        Also sportlich Eng für Halle (kann man ja alle 10min ausziehen)
        und bequem für Fels (Mehrseillängen)

        lg Thomas

      • kletterschuhtest schreibt:

        Am Fels muss man kleine und anspruchsvolle Tritte stehen können, da müssen die Kletterschuhe besser sein und mehr leisten!
        Klar – für MSL müssen die Patschen bequem sein…
        VG

  11. Ana schreibt:

    Hallo, möchte mir Rock pillars Ghost QC als Einsteiger zulegen. Habe normalerweise Schuhgrösse 38,5. Welche Grösse soll ich bei den Kletterschuhen wählen?

  12. Lars schreibt:

    Hallo,

    Erstmal ein dickes Lob an deinen Blog, er hilft ungemein 🙂

    Ich komm jetzt trotzdem nicht weiter.

    Meine Fußform entspricht ca deiner nur mit 25cm länge und einer schmaleren Ferse von ca 6cm. Schuhgröße Straße variiert zwischen 43 – 44.

    Ich habe mir gleich als erste Schuhe die Katana in 42,5 (oder 42, bin mir nicht sicher) geholt. Nach jetzt ca 3 – 4 Monaten boulderns sitzt der li. Schuh perfekt., rechts drückts aber auf den großen Onkel und nach kürzester Zeit habe ich eine Druckstelle.
    Die behindert mich dann arg und als Neuling in Sachen Klettern bringt mich der Schmerz dann nach ein paar routen zum verzweifeln.

    Meinst du die Katanas waren die richtige wahl?
    Ich steh kurz davor neue zu holen, denke mir aber 3 – 4 monate alte Kletterfüße müssen da vllt noch etwas eingebouldert werden..

    PS: Bin ausschließlich in der Halle unterwegs.

    Lg

    • kletterschuhtest schreibt:

      Hallo
      Wenn du selbst nach 3-4 Monaten Probleme mit einem Fuss hast, seh dich nach etwas neuem um.
      Evtl findest du was Passendes!
      Scarpa Vapor V ist evtl eine Option
      Oder La Sportiva Otaki…
      VG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s